Veranstaltungsberichte

Covering Maritime Piracy in Southeast Asia

von Werner vom Busch und Tobias Rettig

Dieses Werk fasst die Ergebnisse der Fachkonferenz „Piraterie in Südost-Asien“, veranstaltet vom Medienprogramm Asien der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Kuala Lumpur zusammen.

Obwohl Piraterie in Südost-Asien in den letzten Jahrhunderten immer schon vorgekommen ist, hat sich die Anzahl der Attacken mit steigendem maritimem Handelsvolumen, verursacht durch die ökonomische Globalisation in Folge des kalten Krieges, dramatisch erhöht. Zusätzlich ist das Risiko eines terroristischen Anschlags an der Strasse von Malakka in diesen Zeiten des höchst angespannten politischen Klimas ein weiteres, sicherheitstechnisches Bedenken der Anrainerstaaten. Die vielschichtigen, durch Piraterie verursachten Sicherheitsbedenken Südost-Asiens, stellen an Journalisten hohe Ansprüche in Bezug auf ihr Bestreben, die Öffentlichkeit mit präzisen Berichten zu versorgen.

Diese von Journalisten und maritimen Experten erstellte Sammlung von Artikeln beleuchtet verschiedene Themengebiete der Piraterie, wie zum Beispiel seine sozialen Ursachen oder seine möglichen Verbindungen zum Terrorismus. Die Beiträge in diesem Buch konzentrieren sich vornehmlich auf die Probleme und Herausforderungen, denen sich Journalisten beim Versuch der objektiven Berichterstattung zu diesem Thema stellen müssen.