Veranstaltungsberichte

Freie und faire Wahlen - Herausforderungen, Möglichkeiten und die Verantwortung junger Bürger

Perspektiven der jungen Generation in Tansania und Deutschland

Gemeinsam mit dem Austauschprojekt "PAMOJA", das für einen interkulturellen Austausch zwischen deutschen und tansanischen Studierenden steht, veranstalteten die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) am 17. August 2015 in Dar es Salaam einen eintägigen Workshop an dem Studierende der Mwalimu Nyerere Memorial Academy (Tansania) und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Deutschland) teilnahmen.

Freie und faire Wahlen - Your Vote Your Choice

Rechte und Pflichten der Jugend während der Wahlen

Am 13. und 14. August 2015 veranstalten die "Civic Education Teachers Association" (CETA) und KAS gemeinsam ein Symposium in Vorbereitung auf die anstehenden Wahlen. Adressaten waren sowohl Schüler(innen) als auch Studierende sowie Lehrer(innen) der weiterführenden Schulen und Universitäten in Dar es Salaam. Diskutiert wurden insb. Prinzipien freier und fairer Wahlen sowie die Rolle junger Erwachsener. An der Veranstaltung, die im National Museum in Dar es Salaam stattfand, nahmen mehr als 800 Personen teil.

Wählerregistrierung, freie und faire Wahlen

die Rolle der religiösen Führungskräfte

Am 3. Juli 2015 führte die KAS eine Diskussionsrunde zur Wählerregistrierung sowie zu freien und fairen Wahlen durch. In Tansania sind für den 25. Oktober 2015 Parlaments- und Präsidentschaftswahlen geplant. Derweil findet die entsprechende Wählerregistrierung statt. Die Veranstaltung ist vor diesem Hintergrund von besonderer Relevanz und erlangte hohe Aufmerksamkeit. Die Diskussion adressierte vor allem die Rolle religiöser Führungskräfte. Als Ehrengast der Veranstaltung, die in der Karimjee Hall in Dar es Salaam stattfand, nahm Premierminister Mizengo Kayanza Peter Pinda teil.

DIE ROLLE UND VERANTWORTUNG VON WEIBLICHEN FÜHRUNGSPERSONEN IN GESELLSCHAFT, POLITIK UND WIRTSCHAFT

AUSBILDUNG VON FÜHRUNGSKRÄFTEN DES KATHOLISCHEN FRAUENVERBANDES WAWATA

An drei Maiwochenenden (08.-10., 15.-17. & 22.-24. Mai 2015) kamen jeweils ca. 50 Gemeindevorsitzende der katholischen Frauengruppe „Wanawake Wakatoliki wa Tanzania“ zusammen, um sich zum Thema „Leadership“ im Allgemeinen und über die gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Rolle und Verantwortlichkeit von weiblichen Führungspersonen im Spezifischen weiterzubilden. Das von der KAS in Kooperation mit dem WAWATA-Vorstand des Erzbistums Dar es Salaam organisierte Seminar hatte zum Ziel, die Organisationsstruktur WAWATAs zu festigen sowie ihr Engagement in der Gemeinschaft zu stärken.

World Press Freedom Day 2015

MEDIENVERTRETER TANSANIAS PROTESTIEREN GEGEN NEUE MEDIENGESETZE

Vom 2. bis 3. Mai haben rund 250 Journalisten und Medienvertreter in Morogoro den Internationalen Tag der Pressefreiheit zum Anlass genommen, gegen die zunehmende Einschränkung von Meinungs- und Pressefreiheit in Tansania Stellung zu beziehen. Das in diesem Jahr von der Konrad-Adenauer-Stiftung mitorganisierte Event stand unter dem Thema „Media Safety in the Digital Age: Better Reporting, Gender Equality & Privacy“. Vor dem Hintergrund der kürzlich von der Nationalversammlung verabschiedeten restriktiven Medien-Gesetze, gewann die Veranstaltung an enormer Aktualität und Relevanz.

Präsident Kikwete eröffnet Programm zu Ethik und guter Regierungsführung

KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG UND MWALIMU NYERERE MEMORIAL ACADEMY BELEBEN HISTORISCHE PARTNERSCHAFT NEU

Am 13. April 2015, dem Geburtstag des ersten tansanischen Staatspräsidenten Julius Nyerere, stellte die Mwalimu Nyerere Memorial Academy (MNMA) in Zusammenarbeit mit dem Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung ihr neues Fortbildungsprogramm „Leadership, Ethics and Governance Training Programme“ im Rahmen einer feierlichen Eröffnungszeremonie vor.

KAS on Tour

Landesweite Schulungen von CHADEMA Führungskräften

Vom 8. bis 23. März 2015 brachen Mitarbeiter der KAS Tansania mit Vertretern ihrer Partnerpartei CHADEMA in sechs Teams von Dar es Salaam aus zu einem landesweit angelegten Trainingsprogramm für Führungskräfte auf. In insgesamt 22 Zentren von Mbeya im Süden des Landes bis Mara am Nord-Ost-Ufer des tansanischen Viktoriasees kamen über 1200 lokale und regionale Mandats- und Funktionsträger der Partei zu den Fortbildungen zusammen.

Bundespräsident Gauck in Tansania

Interreligiöser Dialog auf Sansibar

Im Rahmen seines Staatsbesuchs in Tansania vom 2. - 6. Februar 2015 kam der Präsident der Bundesrepublik Deutschland, Joachim Gauck, am 4. Februar 2015 zu einem Gespräch mit hohen Vertretern religiöser Gruppen auf Sansibar zusammen.

Interreligiöser Dialog zu Frieden und sozialer Gerechtigkeit

Treffen führender Vertreter der Religionsgemeinschaften

Auf Initiative von KAS und IRCPT (Interreligious Council for Peace Tanzania) kamen am 3. und 4. Dezember 2014 in Dar es Salaam ca. 60 hochrangige religiöse Führer Tansanias zu einem Dialogforum zusammen. Ziel war es, für die unterschiedlichen Religionen eine gemeinsame Grundlage zu schaffen, um für Frieden, harmonische Koexistenz und Fortschritt in Tansania einzutreten.

Merkel trifft CHADEMA-Delegation

Inlandsprogramme der Konrad-Adenauer-Stiftung

Im Rahmen der Teilnahme am CDU-Bundesparteitag führten Mitglieder der CHADEMA-Delegation zahlreiche Gespräche mit außen- und entwicklungspolitischen Experten der CDU und gratulierten der Vorsitzenden der CDU Angela Merkel im Rahmen eines kurzen Zusammentreffens zu ihrer erfolgreichen Wiederwahl.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.