Vortrag

DDR - Mythos und Wirklichkeit

25 Jahre Deutsche Einheit

Lutz Rathenow, DDR-Bürgerrechtler, Buchautor und Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen des Landes Sachsen beschreibt im Gespräch mit der Hagener Bundestagsabgeordneten Cemile Giousouf das Leben in der letzten Diktatur auf deutschem Boden.

Details

Seit der Wiedervereinigung, deren 25. Jubiläum wir in diesem Jahr

feiern, können alle Deutschen in einer freiheitlichen Demokratie

leben.

Im Laufe der Jahre sind jedoch die Erinnerungen an das, was die

DDR ausgemacht hat, zunehmend verblasst. Daher bleibt die

Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit und dem Alltag in einer

Diktatur ebenso erforderlich wie aktuell.

In dem Kontext möchten wir Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit geben,

mit dem DDR-Bürgerrechtler Lutz Rathenow ins Gespräch zu kommen und sich von ihm

schildern zu lassen, was es beispielsweise bedeutete, in der DDR

der Opposition anzugehören und für eine Demokratisierung der Gesellschaft einzutreten.

LUTZ RATHENOW, 1952 in Jena geboren, lebt seit 1977 in Berlin. Zu DDR-Zeiten wurde der bekannte Dissident verhaftet, blieb aber in Ost-Berlin und veröffentlichte im Westen Lyrik, Prosa, Kinderbücher, Hörspiele und Essays. Er setzt sich als Journalist und Schriftsteller für die Aufarbeitung der SED-Diktatur ein und ist seit 2011 Sächsischer Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen. Sein erstes Buch war „Mit dem Schlimmsten wurde schon gerechnet“ (1980). Zuletzt erschienen u.a. „Ein Eisbär aus Apolda. Kindergeschichten“ (2006) und „Gelächter, sortiert. Gedichte“ (2008). Seit 2011 ist er Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen des Landes Sachsen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldungen bitte telefonisch: 0231-1087777-0 oder per Mail: mailto:kas-westfalen@kas.de

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Emil Schumacher Museum Hagen
Museumsplatz,
58095 Hagen
Deutschland

Alternativer Veranstaltungsort

Hagen

Anfahrt

Referenten

  • Lutz Rathenow
    • DDR-Bürgerrechtler
      • Buchautor und Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen des Landes Sachsen

        Publikation

        "Das Leben in der DDR war eine Zeit der Konflikte mit dem Regime": Über 500 Zuhörer folgten Lutz Rathenows Ausführungen zum "Mythos-DDR"
        Jetzt lesen
        Kontakt

        Christoph Bors

        Christoph Bors bild

        Landesbeauftragter Niedersachsen | Leiter Politisches Bildungsforum Niedersachsen

        Christoph.Bors@kas.de +49 511 4008098-0 +49 511 4008098-9
        25 Jahre Deutsche Einheit KAS
        Lutz Rathenow Frank J. Schmitz
        Cemile Giousouf Cemile Giousouf

        Partner

        Bereitgestellt von

        Regionalbüro Westfalen