Vortrag

Dortmunder Gespräche: Die Strenggläubigen

Fundamentalismus und die Zukunft der islamischen Welt

Der militante Islamismus bedroht den Weltfrieden und die positive Entwicklung der islamischen Welt. Im Rahmen der „Dortmunder Gespräche“ zeichnet Dr. Wilfried Buchta die Entstehung des Islamismus nach und erläutert die verheerenden Folgen.

Details

Wie erst jüngst der IS-Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz in Berlin bewies, sind die Konflikte und Probleme in vielen Staaten des Nahen Ostens auch uns in Deutschland nähergerückt. Seit Jahrzehnten existieren in der islamisch-arabischen Welt anhaltende Spannungen, die von weitesgehend gescheiterten Strategien des Westens zusätzlich befeuert wurden. Dr. Wilfried Buchta schildert auf dieser Grundlage den Aufstieg von radikalislamistischen Glaubensführern und erklärt, warum es keinen theologischen Mainstream gibt, der den extremen Positionen der „Strenggläubigen" etwas entgegensetzen könnte.

Dr. Wilfried Buchta (geb. 1961 in Herne) ist Islamwissenschafter und Publizist in Berlin. Er hat 14 Jahre für nationale und internationale Organisationen in Marokko, Iran, Jordanien und im Irak gearbeitet, zuletzt von 2005 bis 2011 als politischer Analytiker für die UNO in Bagdad. Sein aktuelles Buch „Die Strenggläubigen. Fundamentalismus und die Zukunft der islamischen Welt.” erschien im Hanser Berlin Verlag.

In Kooperation mit der Auslandsgesellschaft NRW laden wir Sie herzlich zu diesem Dortmunder Gespräch ein.

Anmeldungen bitte Online oder per E-Mail.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Auslandsgesellschaft NRW e.V.
Steinstraße 48,
44141 Dortmund
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Wilfried Buchta
    • Islamwissenschaftler und Publizist
  • Moderation: Klaus Wegener
    • Präsident der Auslandsgesellschaft NRW e. V.
Kontakt

Beate Kaiser

Beate Kaiser

Referentin Regionalbüro Westfalen und Koordinatorin Frauenkolleg, Politisches Bildungsforum NRW

beate.kaiser@kas.de +49 231 1087777-5 +49 231 1087777-7

Partner

Bereitgestellt von

Regionalbüro Westfalen