Online-Seminar
Ausgebucht

Forschung gegen Krebs: Europa als Motor zur Innovation

Online-Forum

Details

laboratory-g11c4387c1_1920

 

Der Kampf gegen Krebs gehört zu den wichtigsten Herausforderungen der Medizin. Wissenschaft und Forschung haben in den letzten Jahren beeindruckende Ergebnisse erzielt; neue Medikamente sowie Formen der Behandlung und Therapie etablieren sich, ebenso Möglichkeiten der Prävention. Aber es gibt noch viel zu tun, da viele Krebsarten gar nicht - oder nur mit sehr starken Nebenwirkungen geheilt werden können.

 

Von großer Bedeutung in der Krebsforschung ist die internationale Zusammenarbeit, insbesondere auf europäischer Ebene. Wie wirkt Europa als Motor zur Innovation? Welche europaweiten Strukturen haben Forschungszentren, etwa zum Austausch ihrer Erkenntnisse? In welcher Weise kann die Wissenschaft – und letztlich die gesamte Gesellschaft – auch von der Förderung durch EU-Mittel profitieren? Mitte Februar wird das Europäische Parlament einen umfassenden Bericht zum Thema annehmen.

 

Herzlich laden wir zum Gespräch über Europa als Motor zur Innovation in der Krebsforschung!

Programm

18.00 – 18.15 Uhr

Begrüßung

Dr. Andreas Schulze

Konrad-Adenauer-Stiftung, Leiter Regionalbüro Westfalen

 

Video-Grußworte

Dr. Ursula von der Leyen

Präsidentin der Europäischen Kommission

Manfred Weber

Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament

 

Grußwort

Prof. Dr. Otto Wulff

Bundesvorsitzender der Senioren-Union; Ehrenpräsident der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft und Ehrenmitglied des Europarates

 

18.15 – 18.30 Uhr

Impuls

Die Rolle der EU im Kampf gegen den Krebs

Dr. Peter Liese MdEP

Arzt und gesundheitspolitischer Sprecher EVP-Fraktion im Europäischen Parlament

 

18.30 – 20.00 Uhr

Statements und Diskussion

Diagnose Krebs – Krankheit, Behandlung, Selbsthilfe

Bernhard Jochheim & Holger Steinke

Leukämie und Lymphom Selbsthilfe-Gruppe Ruhr-Lippe e.V.

 

Die Notwendigkeit der europäischen Zusammenarbeit in der Krebsforschung

Prof. Dr. Angelika Eggert

Direktorin der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie, Charité Berlin

 

Bericht aus der Praxis

Prof. Dr. Jaap Verweij

Managing Director, Cancer Drug Development Forum (CDDF);

Gründungsdekan der lebenswissenschaftlichen Fakultät der Universität Siegen

 

 

Moderation:

Ruth Fellmeth

Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung

 

 

Die Veranstaltung findet als Videogespräch über Zoom statt. Eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich – wir senden zeitnah vor dem Termin die Einwahldaten, spätestens am Tag vor der Veranstaltung. Sollten Sie keine E-Mail mit den Zugangsdaten erhalten, prüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner. Die Nutzung der Software ist kostenlos; es können aber ggf. Kosten für die Internet-Verbindung entstehen. 

 

Die Einwahl ist über jedes Endgerät (Smartphone, Tablet, Laptop) möglich. Die Videokamera und das Mikrofon können dabei von den Teilnehmenden jederzeit selbst abgeschaltet werden.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online via Zoom

Referenten

  • Dr. Ursula von der Leyen
    • Manfred Weber
      • Prof. Dr. Otto Wulff
        • Dr. Peter Liese MdEP
          • Bernhard Jochheim & Holger Steinke
            • Prof. Dr. Angelika Eggert
              • Prof. Dr. Jaap Verweij
                • Ruth Fellmeth (Moderation)
                  Kontakt

                  Dr. Andreas Schulze

                  Dr

                  Leiter Regionalbüro Westfalen, Politisches Bildungsforum NRW

                  andreas.schulze@kas.de +49 231-1087777 - 0 +49 231-1087777 - 7
                  50 Jahre PB Westfalen

                  Bereitgestellt von

                  Regionalbüro Westfalen