Vortrag

Kein Friede in Sicht?

Israel und seine Nachbarn: ein Dauerkonflikt?

.

Details

Es spricht: Dr. h.c. Johannes Gerster

Moderation: Erich G. Fritz MdB

Dr. Gerster, Ehrendoktor der Ben – Gurion - Universität, leitete von 1997 bis Januar 2006 das Landesbüro Israel der Konrad-Adenauer-Stiftung in Jerusalem. Zuvor war er 25 Jahre Parlamentarier im Bund und im Land, u.a. stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und CDU-Landesvorsitzender in Rheinland-Pfalz.

Dr. Gerster wird aus seinen reichhaltigen Erfahrungen in Israel und Palästina berichten, und er wird einen Ausblick auf den Friedensprozess nach den jüngsten gewaltsamen kriegerischen Auseinandersetzungen geben.

In seinem Buch "Briefe aus Jerusalem" berichtet Gerster von seiner Arbeit auf dem nach wie vor brisanten Feld der deutsch-israelischen Beziehungen und von dem Versuch, trotz Bombenterror und militärischer Gegenschläge, den israelisch-palästinensischen Dialog wieder in Gang zu bringen. Man bekommt einen Eindruck von seiner Tätigkeit, deren größtes Ziel zwar Aussöhnung heißt, deren Grundelement aber darin besteht, ständig Vorurteile und Vorbehalte zu überwinden. Das Buch können Sie nach der Veranstaltung käuflich erwerben.

Zu dieser Veranstaltung sind Sie herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich bis zum 15. September im Bildungswerk an. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Dortmund

Kontakt

Dr. Marco Arndt

Dr

Wissenschaftlicher Mitarbeiter | stellv. Vorsitzender des Betriebsrates

Marco.Arndt@kas.de +49 2241 246-2375 +49 2241 246-52375
Kein Friede in Sicht?

Bereitgestellt von

Regionalbüro Westfalen