Forum

Reformen oder "Brexit"

Großbritannien und die EU

Ob es zum "Brexit" kommen wird, wird wohl erst nach dem für 2016 angekündigten Referendum gewiss sein. Nick Leake und Dr. Nicolai von Ondarza diskutieren an diesem Abend über wirtschaftliche Folgen eines Austrittes und über mögliche Reformen.

Details

Mögliche Auswirkungen eines "Brexit" auf Großbritannien und die EU erhitzen schon vor dem für 2016 angekündigten Referendum die Gemüter. Erstmals lagen im September die Euro-Skeptiker vorn. Insbesondere die aktuelle Flüchtlingskrise könnte die Stimmung weiter kippen lassen.

Während wissenschaftliche Studien zu denkbaren Szenarien bei einem Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union veröffentlicht werden, verhandelt Premier David Cameron mit der EU über Reformen.

Nick Leake, britischer Botschaftsrat und Leiter der Abteilung EU & Wirtschaft an der britischen Botschaft Berlin, und Dr. Nicolai von Ondarza, stellv. Forschungsgruppenleiter der Forschungsgruppe EU/Europa der Stiftung Wissenschaft und Politik, diskutieren an diesem Abend über mögliche wirtschaftliche Auswirkungen und denkbare Zugeständnisse der EU. Im Mittelpunkt wird auch die Frage stehen, ob ein Ausstieg eine wirtschaftliche und politische Katastrophe für ganz Europa darstellen würde. Sicher ist, dass dieses Thema richtungsweisend für die Zukunft der EU sein wird.

Moderiert wird das Forum von Prälat Dr. Peter Klasvogt, Direktor des Sozialinstituts Kommende Dortmund.

Das Sozialinstitut Kommende Dortmund lädt zu dieser Veranstaltung ein, die in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, der Handwerkskammer Dortmund und der Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen stattfinden wird.

Anmeldung an die Kommende telefonisch unter 0231/206050 oder per E-Mail: kister@kommende-dortmund.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Sozialinstitut Kommende
Brackeler Hellweg 144,
44309 Dortmund
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Nick Leake
    • Dr. Nicolai von Ondarza
      • Moderation: Prälat Dr. Peter Klasvogt
        Kontakt

        Beate Kaiser

        Beate Kaiser

        Referentin Regionalbüro Westfalen und Koordinatorin Frauenkolleg, Politisches Bildungsforum NRW

        beate.kaiser@kas.de +49 231 1087777-5 +49 231 1087777-7

        Partner

        Bereitgestellt von

        Regionalbüro Westfalen