Vortrag

Sind „preemptive strikes“ mit dem Völkerrecht vereinbar?

Vorbeugende Militäreinsätze - Eine neue sicherheitspolitische Realität?

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Sicherheitsbestimmungen zum Einlass in die Kaserne eine vorherige Anmeldung erforderlich ist!

Details

Dr. Karl-Heinz Kamp

Die zunehmende Verbreitung von Massenvernichtungswaffen gekoppelt mit weitreichenden Trägersystemen (Raketen, Marschflugkörper) versetzt immer mehr Staaten und nicht-staatliche Organisationen in die Lage, zerstörerische Macht über weite Distanzen auszuüben (Power Projection). Angesichts dieser Bedrohungen stößt die Notwendigkeit, das Verständnis von "Verteidigung" neu zu definieren, auf immer breitere internationale Resonanz.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Glückauf-Kaserne,Kamener Str. 91 – 93, Kamen

Referenten

  • Dr. Karl-Heinz Kamp
    • Koordinator Sicherheitspolitik
      • Konrad-Adenauer-Stiftung
        • Berlin
          Kontakt

          Beate Kaiser

          Beate Kaiser bild

          Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin Frauenkolleg

          beate.kaiser@kas.de +49 231 1087777-5 +49 231 1087777-7
          Arbeitspapiere
          15. Januar 2004
          Vorbeugende Militäreinsätze (Preemptive Strikes) AP 120 (2004)
          Sind „preemptive strikes“ mit dem Völkerrecht vereinbar?

          Bereitgestellt von

          Regionalbüro Westfalen