Kongress

Stefan Zweig im Zeitgeschehen des 20. Jahrhunderts

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Auslandsgesellschaft NRW e.V.

Inhalte u.a.- Eröffnung mit Max von der Grün;- Politik - die wichtigste Sache im Leben? Zweigs Haltung zum Zeitgeschehen.- Vom "Erasmus" zur "Schachnovelle".- Richard Strauss und Stefan Zweig.- Zweig und der Zionismus.

Details

Programm

Mittwoch, 25. September

19.30 Uhr

Eröffnung und Einführung

Peter Sowa, Dortmund

Dr. Martin Michalzik, KAS Dortmund

Grußwort der Stadt Dortmund

Stadtrat Jörg Jünemann, Beigeordneter

Hildemar Holl, Präsident der Intern. Zweig-Gesellschaft

20.15 Uhr

„Sie werden auch kommenden Generationen etwas zu sagen haben...“ - Annäherungen an Stefan Zweig

Max von der Grün, Dortmund

Donnerstag, 26. September

09.00 Uhr

Politik – die wichtigste Sache im Leben? Stefan Zweigs Haltung zum Zeitgeschehen

Dr. Thomas Eicher, Dortmund

Knut Beck

Prof. Dr. Hans-Albrecht Koch, Berlin

11.00 Uhr

Diskussion

Leitung.: Dr. Thomas Eicher

15.00 Uhr

Eröffnung einer Ausstellung über Leben und Werk Stefan Zweigs

Senatsrat. Dr. Alois Haslinger, Salzburg, Leiter des Kulturamts

17.00 Uhr

Schweigsame Dissonanzen. Stefan Zweig und Richard Strauss

Prof. Dr. Rüdiger Görner, Birmingham

Freitag, 27.9.2002

09.00 Uhr

Zweigs Auseinandersetzungen mit den politischen Umbrüchen im Europa der 30er Jahre

- „Das ist schon die Unterwerfung“ – Literatur, Politik und Religion bei Stefan Zweig und Thomas Mann

Dr. Bernd Hamacher, Hamburg

- Zweigs Wandlungen im Verhältnis zum Zionismus

Prof. Dr. Mark Gelber, Beersheva (Israel)

- Stefan Zweig und der italienische Faschismus

Prof. Dr. Gabriella Rovagnati, Mailand

16.00 Uhr

Stefan Zweigs Humanitätsgedanke in den 20er Jahren

Dr. Matjas Birk, Maribor (Slovenien)

Samstag, 28. September

09.00 Uhr

Rezeption Stefan Zweigs in der zeitgenössischen Presse und Öffentlichkeit in Europa 1920 – 1940

Forum mit Beiträgen von

Dr. Leopold Decloedt, Wien

Prof. Dr. Michel Reffet, Dijon

Dr. Fritz Hackert, Tübingen

Dr. Mariana Lazarescu, Bukarest

am Abend:

Gelegenheit zu Filmen und Lesungen zum Thema im Rahmen der "Dortmunder Nacht der Museen"

Ende der Tagung

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Dortmund, Haus der Auslandsgesellschaft NRW, Steinstraße 48

Kontakt

Dr. Marco Arndt

Dr

Wissenschaftlicher Mitarbeiter | stellv. Vorsitzender des Betriebsrates

Marco.Arndt@kas.de +49 2241 246-2375 +49 2241 246-52375
Stefan Zweig im Zeitgeschehen des 20

Bereitgestellt von

Regionalbüro Westfalen