Vortrag

Tyrannen müssen nicht sein!

Wie werden unsere Kinder heute glücklich und morgen beziehungs- und arbeitsfähig?

Gütersloher Gespräch zu Erziehung und Bildung in Kooperation mit dem Kreisfamilienzentrum Halle und dem Gütersloher Verlagshaus

Details

Erziehung muss sein - aber welche? Laut Umfrage des Allensbach-Instituts für das "Generationenbarometer 2009" fühlt sich die Mehrheit der Väter und Mütter als Einzelkämpfer. Erziehung sei in den letzten Jahren schwieriger geworden. Die meisten beklagten, Kinder würden zu wenig Werte und Regeln kennen.

Dr. Michael Winterhoff stellt die provokante Frage: Sind unsere Kinder überhaupt noch zukunftsfähig?

Der emotionale Missbrauch unserer Kinder unter dem Deckmantel eines partnerschaftlichen Umgangs, so der Kinderpsychologe, werde zur Anfrage an die kulturelle Lebensfähigkeit unserer Gesellschaft - Zündstoff für eine grundlegende gesellschaftliche Debatte.

Wenn die Ideologie von Kindern als "Partner" nicht beendet werde, so warnt er, würden Kinder und Erwachsene krank und sich gegenseitig hassen.

Die aktuelle Diskussion um die "richtige" Erziehung und Rolle der Eltern verspricht eine lebhafte Diskussion, zu der wir Sie im Namen aller Veranstalter herzlich einladen.

Für diese Veranstaltung erheben wir ein Eintrittsgeld von 5 € im Vorverkauf und 7 € an der Abendkasse.

Vorverkaufsstelle: Gütersloh Marketing GmbH, Berliner Str. 63, 33330 Gütersloh, 05241/2113636

In diesem Zusammenhang weisen wir auch auf die aktuelle Studie Eltern unter Druck der Konrad-Adenauer-Stiftung hin.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Stadthalle Gütersloh

Referenten

  • Dr. Michael Winterhoff
    • Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bonn und Bestsellerautor von "Warum unsere Kinder Tyrannen werden" und "Tyrannen müssen nicht sein"
  • Ursula Doppmeier MdL moderiert das "Gütersloher Gespräch"

    Publikation

    Tyrannen und ihre Eltern: Dr. Winterhoff skizziert die Entwicklung moderner Erziehung
    Jetzt lesen
    Kontakt

    Beate Kaiser

    Beate Kaiser

    Referentin Regionalbüro Westfalen und Koordinatorin Frauenkolleg, Politisches Bildungsforum NRW

    beate.kaiser@kas.de +49 231 1087777-5 +49 231 1087777-7
    Tyrannen müssen nicht sein!

    Bereitgestellt von

    Regionalbüro Westfalen