Workshop

Wie kann Integration in Deutschland gelingen?

Workshop für Multiplikatorinnen von Integrationsprojekten

Nachdem hunderttausende Muslime in den vergangenen Jahren nach Deutschland kamen, stellt sich die Frage, inwieweit und in welcher Weise diese Menschen in unsere Gesellschaft zu integrieren sind.

Details

„Integration bedeutet, eine neue Heimat anzunehmen!“, so Necla Kelek.

Wie kann jedoch Integration von Zuwanderern und bei uns lebenden Migranten gelingen, wenn unterschiedliche Traditionen, moralische Vorstellungen, Welt- und Gesellschaftsbilder aufeinander treffen?

Wie können unterschiedliche Lebenswelten miteinander verbunden werden oder kann eine Vielfalt von Kulturen gleichberechtigt nebeneinander stehen?

Wie muss eine islamische Theologie ausgerichtet sein, damit sie den Islam mit den gesellschaftlichen Verhältnisse der westlichen Welt verbindet?

Diese und weitere Fragen möchten wir in einem etwas anderen Workshop erörtern und Lösungen ansprechen.

Teil:1

    • • Muslimische Sozialisation von Jungen und Mädchen und die Bedeutung von Ehe und Familie im Islam
Teil 2:

    • • Die Bedeutung vom Tragen eines Kopftuches im Islam und das Zusammenleben in Deutschland
Teil 3:

    • • Filme zur Integration von Nina Coenen und Sami Alkomi (beide anwesend)

Necla Kelek, geboren 1957 in Istanbul, kam mit 10 Jahren nach Deutschland und studierte in Hamburg und Greifswald Volkswirtschaft und Soziologie. Promoviert wurde sie über das Thema »Islam im Alltag«. Das Bundesinnenministerium berief sie von 2005 bis 2009 als ständiges Mitglied der Deutschen Islam Konferenz. Sie ist Mitglied des Senats der Deutschen Nationalstiftung. Vorstandsmitglied bei TERRE DES FEMMES. Seit 2015 ist sie Patin des Gymnasium/Adolfinum in Bückeburg, außerdem Kuratoriumsmitglied der Darboven-Stiftung, IDEE-Förderpreis, die sich an Jungunternehmerinnen und angehende Existenzgründerinnen richtet sowie im Beirat der Stiftung Frauenbrücke-Preis für die innere Einheit Deutschlands. Sie lebt und arbeitet als freie Autorin in Berlin. Ihre Arbeit wurde von verschiedenen Seiten ausgezeichnet, Sie erhielt u.a. im November 2005 für ihr Buch „Die fremde Braut, Bericht aus dem Inneren des türkischen Lebens in Deutschland“ den Geschwister-Scholl-Preis der Stadt München. Für die »Die verlorenen Söhne. Plädoyer für die Befreiung des türkisch-muslimischen Mannes« erhielt sie den internationalen Sachbuchpreis CORINE 2006. Die Universität Duisburg-Essen verlieh ihr im November 2006 die Mercator-Professur. 2009 erhielt sie den „Hildegard-von-Bingen-Preis“ für Publizistik. Und zuletzt den „Freiheitspreis“ 2011.

Nina Coenen: Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik in Berlin und München. Schauspielausbildung an der Theaterschule Aachen und Film Acting School Cologne. Zahlreiche Moderationen für z.B. WMF, Maritim Hotel, Ku’Damm International, degewo, Classic Open Air Helle Mitte, Potsdamer Männerchor, MaVido, Expolife International. Anchorwoman und Redakteurin des Brandenburger Senders Oberhavel-TV. Aktuell: Moderation und Konzept R.future-TV

Sami Alkomi: Schauspielausbildung an der Theaterschule Aachen und Camera Acting Intensiv an der Coaching Company Berlin. Theaterengagements vom Kindertheater bis zum Modernen Theater. Daneben TV-Rollen bei z.B. den Draufgängern, Bloch, Aktenzeichen xy, Terra Max, Cindy aus Marzahn und Werbespot mit Pep Guardiola für Audi. Tätigkeiten als Moderator im Eventbereich und als Reporter bei Fernseh-Berichterstattungen. aktuell: Moderation R.future-Tv, Das Leben ist Jippie

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der VHS-Steinfurt statt. Anmeldungen an nebenstehende Adresse.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Rathaus Steinfurt
Emsdettener Straße 40,
48565 Steinfurt
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Necla Kelek
    • Soziologin
    • Autorin
  • Nina Coenen
    • Moderatorin
    • Redakteurin
  • Sami Alkomi
    • Moderator
    • Schauspieler
Kontakt

Beate Kaiser

Beate Kaiser

Referentin Regionalbüro Westfalen und Koordinatorin Frauenkolleg, Politisches Bildungsforum NRW

beate.kaiser@kas.de +49 231 1087777-5 +49 231 1087777-7
Dr. Kelek in Steinfurt kas-westfalen

Partner

Bereitgestellt von

Regionalbüro Westfalen