Veranstaltungsberichte

Mit Humor zum Inneren Widerstand

Ein Seminar des Frauenkollegs zum Thema Resilienz

Am 19. Und 20. Februar 2016 veranstaltete das Frauenkolleg des Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. ein Seminar zum Thema Resilienz. Teilnehmerinnen waren Damen in leitender Position aus dem Extertal, die im stressigen Berufsalltag ihre innere Widerstandskraft schulen wollten.

von Alessa von Berg

„Gesundheit, Balance und Widerstandkraft“, verbinden die Teilnehmerinnen unter anderem mit dem komplizierten Thema der psychischen Resilienz. Bindung, auch ein im Vorfeld genannter Aspekt, war laut erster Resilienzforschungen ausschlaggebend für den Aufbau innerer Widerstandskraft. Dieser Ansatz ist auch heute noch aktuell, jedoch erweitert um Faktoren wie soziales Umfeld, Denkfallen und Akzeptanz, die von den Teilnehmerinnen alle in praktischen Übungen erprobt wurde.

„Was mir bei der gesamten Resilienzforschung jedoch fehlt, ist der Humor.“ Ein wichtiger Faktor für inneren Widerstand, meint die Referentin Nina Multhoff. Neben den sieben Schlüsseln der Resilienz oder den Resilienzfaktoren nach Saché. Humor, dass stellt die Referentin fest, haben die Teilnehmerinnen dieses Seminars allerdings zu Genüge und werden diesen in ihrem Berufsalltag mit der Theorie der Resilienz verbinden, um einen Ausgleich zwischen dem stressigen Alltag einer Frau in einer Führungsposition und ihren innersten Bedürfnissen zu finden und auch ihre Mitarbeiter im Sinne der Resilienz zu fördern. Denn „von Resilienz mit Humor profitiert nicht nur der Einzelne, sondern das gesamte Umfeld“, so Nina Multhoff.