Asset Publisher

Event Reports

Unter Linken

Vortrag und Diskussion mit Jan Fleischhauer

Jan Fleischhauer erklärt, was es heißt mit einer konservativen Gesinnung unter Linken aufzuwachsen.

Asset Publisher

Der Autor und Journalist Jan Fleischhauer referierte über das Thema seines Buches „Unter Linken“. Es handelt von seiner Jugend in linkspolitischen Kreisen und dem Wechsel in das konservative Lager. Dabei beschreibt er, dass die Welt der Linken stets anders aussieht, als die Welt der anderen und das allgemeine Weltbild immer in gut und böse geteilt ist. Linke sind seiner Ansicht nach nicht nur eine politische Bewegung; er spricht von einer Glaubensgemeinschaft, die in allem einen moralischen Wert sucht. Das Aufwachsen in solchen Sphären führte im Fall Fleischhauer z.B. zu einer langen „Orangen-Abstinenz“, in der Zeit, in der die Südfrüchte vor allem aus Staaten mit diktatorischen Regierungen importiert wurden.

Fleischhauer integrierte in seinen Vortrag Sequenzen aus einem Film, der im Zusammenhang mit der Sendung Spiegel TV entstanden ist. Die erste Sequenz zeigt ein Gespräch mit Hans Peter Ströbele über eine McDonalds Filiale. Dabei merkte er an, dass jegliche Art von Fast Food, erst recht, wenn es sich dabei um einen Import aus den Vereinigten Staaten handelt, ein Grauen für jeden Linken darstellt. Er stellte außerdem fest, dass ein Großteil der Linken im journalistischen Bereich und im Öffentlichen Dienst zu finden ist und bezog sich damit auf eine Studie eines Hamburger Instituts.

Im zweiten Filmausschnitt wurde die Beziehung der Linken zu Geld thematisiert. Ein Interview mit dem Direktor des Berliner Ensembles, Claus Peymann, sollte diese Beziehung verdeutlichen. So sagt der interviewte Peymann, dass seiner Meinung nach „ein Theaterdirektor in Berlin mindestens genauso wichtig ist, wie ein Bundespräsident“, was natürlich auch seine Gehaltsvorstellungen erklärt.

Im Resümee stellt Fleischhauer fest, dass Deutschland insgesamt ein eher konservatives, werteorientiertes Land ist. Dies wirke sich auch auf das Wahlverhalten aus. Die dritte Filmsequenz ging genau auf dieses Thema ein und bildete den Abschluss des Vortrags.

Asset Publisher

comment-portlet

Asset Publisher

Asset Publisher