Taller

Herausforderungen der Aussenpolitk für die neue chilenische Regierung

die Perspektive der Christlichen Demokraten

.

Detalles

Die Konrad Adenauer Stiftung lädt die für internationale Fragen kompetenten Mitglieder (ehemalige Botschafter, Außen- und Verteidigungsminister, etc.) zu Workshops ein, um aktuelle Probleme der internationalen Zusammenarbeit anzusprechen, Meinungen darüber auszutauschen und einen Beitrag zur Positionierung christlich demokratischer Außenpolitik zu leisten.

Am Anfang der Zusammenkunft stand eine Analyse über den für den PDC ungünstigen Wahlausgang vom Dezember 05. Die Partei mußte eine empfindliche Schwächung ihrer parlamentarischen Repräsentanz hinnehmen. Das jüngste Interview des ehemaligen Ministerpräsidenten von Spanien, José María Aznar, der den Bedeutungsverlust der chilenischen Christdemokratie sorgenvoll kommentierte, bildete den Ausgangspunkt für eine kontroverse Debatte, inwieweit die Regierungskoalition auch künftig christlich demokratische politische Konzeptionen umsetzen kann.

In diesem Zusammenhang wurden auch die in den letzten Jahren gefestigten Beziehungen zu Schwesterparteien aus Deutschland, Spanien, Mexiko, Kolumbien und Peru reflektiert und die möglichen Szenarien für Wahlresultate im laufenden Jahr in der Region besprochen.

Die Gefahr eines zunehmenden Populismus in Lateinamerika war Konsens bei den Anwesenden. Sorge bereitet die Erosion demokratischer Institutionen durch die venezolanische Regierung. Skepsis gegenüber der neuen bolivianischen Führung wurde ebenfalls geäußert, insbesondere über erste bekanntgewordene Vorhaben bei der anstehenden verfassungsgebenden Versammlung im chil. Nachbarland. Die Wahlaussichten von Ollanta Humala in Peru gaben Anlaß zur Sorge. Eine abschließende Klärung, wie sich die neue Regierung Chiles in diesem Kontext aufstellen soll, konnte nicht einnvernehmlich erzielt werden. Eine Gruppe von drei Teilnehmern soll bis zum Parteitag, Ende März eine Stellungnahme dazu erarbeiten.

Die Gäste dankten der Stiftung für die Initiative, einen Beitrag zur Debatte über internationale und außenpolitischen Fragen zu leisten und baten um eine Fortsetzung dieser Treffen in der Zukunft.

Santiago im März 2006

Compartir

añadir al calendario

Lugar

Hotel Acacias de Vitacura

Altavoces

  • mit Mitgliedern der internationalen Kommission und des Studienzentrums für internationale Politik der Partei
    Contacto

    Dr. Helmut Wittelsbürger

    Former Resident Representative of the Konrad-Adenauer-Stiftung in Chile