Événements

Discussion

"Wandel durch Anbiederung"

"Wie die Deutschlandpolitik der achtziger Jahre fortwirkt"

Podiumsgespräch zu dem Buch

Séminaire online

complet

Was bedeutet Demokratie für uns, für mich?

Seminar für Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst

Séminaire online

complet

Büroalltag in der Corona-Krise

Mit Selbst- und Zeitmanagement besser durch die Ausnahmesituation

Online-Seminar Frauenkolleg

Discussion

Finaler Rettungsschuss, Tasereinsatz und co. - Ist unsere Polizei ausreichend gerüstet?

Stadtteilgespräch Neukölln

Séminaire online

complet

Strategien von und gegen „Reichsbürger“

Handlungsempfehlungen für die kommunale Verwaltungspraxis

Séminaire online

Die aktuelle Bedrohung durch Islamismus und islamistischen Terrorismus

Vortrag und Gespräch

Discussion

"...Und was lernen wir aus dieser Pandemie fürs nächste Mal?"

Anregungen aus sprachlicher und aus medizinischer Sicht

Discussion

100 Tage nach der Amtseinführung des US-Präsidenten Joe Biden

Gespräch

Séminaire

Soft Skills 2.0 - Update für deine Konfliktfähigkeit

Kommunikative Herausforderungen online und offline meistern

Seminar Frauenkolleg

Discussion

Kultur in der Corona-Krise - Wie geht es jetzt weiter?

Stadtteilgespräch Spandau

— 10 Articles par la page
Affichage des résultats 1 - 10 parmi 25.

Forum

Mittelständische Unternehmer zwischen Beruf und Familie

Der Historiker und Publizist Jörg Friedrich sprach in Potsdam über ein Jahrhundertthema

Événement

Was gestern ging, geht morgen auch? - Wachstum in der Kontroverse

Internationales und interdisziplinäres Symposium

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltete vom 13. bis 14. Juni 2016 gemeinsam mit der Abteilung für Philosophie an der Universität Zadar ein Symposium über das Thema: "Probleme der Souveränität - 25 Jahre Unabhängigkeit Kroatiens". Im Beisein des stellv. Bildungsministers Prof. Dr. Srećko Tomas und dem deutschen Prof. Dr. Großhans erörterten Professoren verschiedener Universitäten die philosophischen, politischen, historischen und wirtschaftlichen Aspekte der kroatischen Souveränität.

Événement

Europa Picknick

in: Vogel, Bernhard (Hrsg.): Cadenabbia als literarischer Ort. Schriftsteller am Comer See, LIT Verlag, Berlin 2006

Conférence

complet

Die Gesellschaft 4.0

Wie sich der Mensch durch Digitalisierung verändert und was er jetzt braucht

Séminaire online

complet

Fundraising leicht gemacht - Eine Einführung

Online-Seminar Frauenkolleg

Discussion

complet

Mit der Seilbahn in die Stadt: Alternative Mobilität in Berlin

Stadtteilgespräch Marzahn-Hellersdorf

Séminaire online

complet

Emotionaler Selbstschutz und Selbstmotivation in Coronazeiten

Online-Seminar

Lecture

complet

Stern 111

Roman zur Nachwendezeit

Lesung und Gespräch mit dem Autor

Discussion

Wo sollte die EU in 10 Jahren stehen?

Welche Weichenstellungen legt die deutsche Ratspräsidentschaft?

Online-Gespräch

Discussion

annulé

Inklusion gehörloser Menschen in die Kulturlandschaft

... insbesondere Erinnerungskultur

Podiumsgespräch zur Inklusion gehörloser Menschen in die Kulturlandschaft unter besonderer Besrücksichtigung der Erinnerungskultur

M. Van Rompuy encourage l’Europe

800 personnes au musée de Pergame pour écouter le premier Discours sur l’Europe

Herman Van Rompuy, président du Conseil européen, a saisi l’occasion lui étant offerte par le premier Discours sur l’Europe, au Musée de Pergame de Berlin, pour plaider devant 800 personnes en faveur d’une Europe forte et sûre d’elle-même.

„Und was hat er (Konrad Adenauer) dazu gesagt?“

KAS-Literaturpreisträger Arno Geiger liest aus seinem aktuellen Werk „Selbstporträt mit Flusspferd“

Arno Geiger, der 2011 mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet wurde, las in unserer Akademie aus seinem aktuellen Werk „Selbstporträt mit Flusspferd“. Dieses Buch kann sowohl als Entwicklungsroman über einen Heranwachsenden und dessen Probleme mit dem Erwachsenwerden als auch als Bildungsroman bezeichnet werden. Es passt vortrefflich in die diesjährige Reihe „Literatur & Identität“, da die Identitätssuche eines jungen Studenten darin eine zentrale Rolle einnimmt.

Nationalhymnen als Kampf der Emotionen

„Ohne ihn wäre die Kulturpolitik in Berlin heute eine andere.“ Mit diesen Worten begrüßte Rita Schorpp, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Konrad-Adenauer-Stiftung, Christoph Stölzl. Er sei eine „herausragende Persönlichkeit der Kulturpolitik der letzten Jahrzehnte“. Stölzl war u.a. Gründungs- und Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums, später Berliner Senator für Kultur und Wissenschaft und Vize-Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin. Seit 2010 ist er Präsident der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.

Herausforderungen des Berliner Mietendeckelgesetzes

Eine Podiumsdiskussion zur Wohnsituation in Berlin

Über 50 Berliner versammelten sich am 12. Februar 2020 im geräumigen Saal der Bezirksverordnetenversammlung im Rathaus Charlottenburg. Ein perfekter Ort, um über die prekäre Wohnsituation in der Hauptstadt zu diskutieren. Für die rege Beteiligung am Stadtteilgespräch Charlottenburg-Wilmersdorf sorgte eines der dominanten Themen auf aktueller Berliner Agenda – das Thema des Mietendeckels.

Korea wiedervereinigt — vorerst nur in Berlin

15 Nachwuchspolitiker und Mentoren aus Südkorea sind seit vergangenem Sonntag, 21. August, auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung auf den Spuren der Deutschen Einheit in Berlin und Umgebung unterwegs. Die jungen Männer und Frauen engagieren sich in ihrer Heimat im Parteiinstitut der Regierungspartei GNP (Yeoudio Institut) und der Nichtregierungsorganisation Hope Sharing Association (HSA).

Musik aus drei Jahrhunderten

Begnadete Finger streichelten und wirbelten über die Tasten des Steinway-Flügels, um ihnen die variationsreichen Klänge großer Meister von Bach und Mozart über Busoni und Hindemith bis hin zu Strawinski und Fox zu entlocken. Die weltberühmte Konzertpianistin Prof. Veronica Jochum von Moltke spielte ein sehr abwechslungsreiches Programm internationaler Komponisten und hatte ihr Konzert unter das Thema „Von Bach bis Bauhaus und danach“ gestellt.

Ein herrliches Land, ein ehrliches Land

„Deutschlandbilder“ des italienischen Botschafters Michele Valensise

Am Beginn war ein Deutsch-Lehrbuch, dessen Anfang lautete: „Deutschland liegt in Europa.“ Dieser Satz habe seinen Eindruck von Deutschland geprägt, erzählte der italienische Botschafter Michele Valensise rund 150 Zuhörern in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Der 58-jährige war der zwölfte Botschafter, der dort in der Reihe „Deutschlandbilder“ persönliche Eindrücke von seinem Einsatzland preisgab.

„Seltsam ist mein Lieblingswort“

Peter Stamm liest auf Einladung der KAS am Gymnasium Steglitz

Der Schweizer Autor Peter Stamm hat am Gymnasium Steglitz vor 60 Schülern aus seinem neuen Buch „Seerücken“ gelesen. Das Werk versammelt zehn Erzählungen über Menschen, die im Alltag leise scheitern und in der Gefahr sind ihr Leben zu verpassen. Die Helden seiner Geschichten sind oft tragisch und die meisten seiner Geschichten nehmen überraschende Wendungen, wobei sie meist ein offenes Ende haben, das nur selten als Happy End bezeichnet werden kann. In ihnen führt der Autor die Schweizer Kunst des schönen Scheiterns zu neuen Höhen.

Delegation aus Warschau zu Gast in der Akademie und bei wirBERLIN

Ein Treffen in der Akademie der KAS bildete den Auftakt eines einwöchigen Seminars zum Thema „Formen und stadtentwicklungspolitische Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements in Kooperation mit der städtischen Verwaltung – ein Erfahrungsaustausch zwischen Berlin und Warschau“, zu der die Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport eine Delegation von Mitarbeiter(inne)n der Warschauer Stadtverwaltung eingeladen hatte.

Sie sind Jude? Kann man davon leben?

Gesprächsrunde über jüdische Identität

Fünfzig Jahre Altersunterschied - ein gemeinsames Thema. Die jüdischen Künstler und Satiriker Georg Kreisler und Oliver Polak sprechen in einer Kooperationsveranstaltung der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Jüdischen Gemeinde Berlin und des Jüdischen Museums im Rahmen der jüdischen Kulturtage über ihr Leben als Jude in Deutschland und Europa. Damals und heute.