Présentations & compte-rendus

Die Frau in Scharia und Gesellschaft

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Tunis veröffentlicht eine neue Ausgabe des wegweisenden Buchs von Tahar Haddad Sheikh "Frauen in der Scharia und der Gesellschaft".

Diese neue Ausgabe des Buches ist mit einem Vorwort von Professor Mohamed Haddad, Präsident des Observatoriums für arabische Religionen und bürgerliche Freiheiten (OaRL), versehen - einer Hommage an einen der Pioniere des reformorientierten islamischen Denkens, Scheich Tahar Haddad.

Die Neuauflage des Buches spiegelt die Bedeutung wider, die vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen zentralen Fragen betreffend die Rolle der Frau und die muslimische Gesellschaft zukommt. Fragen, die bereits durch die Reformbewegung diskutiert wurden, jedoch gegenwärtig erneut in den Vordergrund rücken. Prof. Mohamed Haddad verweist auf Fatwas und religiöse Meinungen, die in Diskrepanz stehen zur Realität Tunesiens und dem reformistischen Erbe des Landes. Scheich Tahar Haddad war seiner Zeit in seinem Denken weit voraus und riskierte daher auch ausgeschlossen zu werden. Er starb bereits im Alter von 35 Jahren.

partager

Contact

Dr. Holger Dix

Dr. Holger Dix

Directeur du programme régional du dialogue politique en Afrique subsaharienne, Directeur par intérim du bureau de la fondation en Afrique du Sud

holger.dix@kas.de +27 11 214 2900 +27 11 214 2914