Vortrag

Terrorismus und Einsatz der Streitkräfte im Inneren und Äußeren

.

Details

Generalleutnant a. D. Helmut Willmann war von 1996 bis 2001 Inspekteur des Heeres. Bis zum Erreichen dieser Position durchlief er Führungsverwendungen in der Truppe auf allen Ebenen, unterbrochen von nationalen und internationalen Stabsverwendungen, vorwiegend im Aufgabenge-biet langfristiger Planung.

General Willmann war der erste Kommandierende General des 1993 aufgestellten Eurokorps, das derzeit die Internationale Sicherheitstruppe in Afghanistan (ISAF) führt. Das symbolkräftige Bild des Vorbeimarsches des Eurokorps am französischen Nationalfeiertag 1994 zeigt ihn an der Spitze der Truppe auf den Champs-Elysées.

In der zweiten Hälfte der 90er Jahre prägte General Willmann als Inspekteur das deutsche Heer in schöpferischer und eigenwilliger Weise mit großer Durchsetzungskraft. Unter dem Motto „Neues Heer für neue Aufgaben“ wurde aus der Friedensarmee die Einsatzarmee geschaffen, die sich in Bosnien und im Kosovo bald darauf bewährte. Der Aufbau der „Division Spezielle Operationen (DSO)“ mit dem „Kommando Spezialkräfte (KSK)“ und der „Division Luft-bewegliche Operationen (DLO)“ als Kernverbänden der neuen Heersstruktur war maßgeblich durch ihn bestimmt.

Denkwürdige Spuren hinterließ General a. D. Willmann auch in der deutsch-israelischen militärischen Zusammenarbeit, die er institutionalisierte und mit Leben erfüllte. Als erster ausländischer Militär wurde er in Israel durch die „Honorary Citation“ ausgezeichnet.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Haus Schütting, Am Markt 13, Bremen

Referenten

  • Generalleutnant a. D. Helmut Willmann
    Kontakt

    Reinhard Wessel

    Reinhard Wessel bild

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

    Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9