Einzeltitel

Stipendium: Integration und gute Nachbarschaft zwischen Chile und Peru (2019)

Bewerbungen offen!

In Kooperation mit dem Institut für Internationale Studien der Universidad de Chile und dem Institut für Internationale Studien der Pontificia Universidad Católica del Perú, lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung junge Chileninnen und Chilenen zwischen 20 und 35 Jahren dazu ein, sich um ein Stipendium zu bewerben. Dieses ermöglicht ein Praktikum in Lima (Peru).

Das Projekt „Generation Dialog Chile–Peru“ fördert seit 2010 den Ausbau einer Beziehung des Vertrauens und gegenseitigem Verständnis zwischen den beiden Ländern. Im Rahmen dieses Projekts wurde im Jahre 2015 das Stipendium „Integration und gute Nachbarschaft zwischen Peru und Chile“ ins Leben gerufen. Ziel davon ist es die bilateralen Beziehungen durch eine aktive Beteiligung der Zivilgesellschaft und der Akademie zu stärken.

Das Stipendium finanziert ein Praktikum in Lima (Peru), mit einer Dauer zwischen 21 und 30 Tagen. Das jeweilige Forschungsthema sollte zur Stärkung der bilateralen Beziehungen zwischen Chile und Peru beitragen. Bewerber müssen einen Vorschlag zum Forschungsprojekt vorlegen, welches sich mit einem konkreten Aspekt der bilateralen Beziehung befasst. Themen, zu denen in den vergangenen Jahren geforscht wurde, sind unter anderem "Vergleichende Analyse der Institutionalität bei der Verringerung des Risikos soziokultureller Katastrophen: Ein Blick auf die Freiwilligenarbeit in Chile und Peru" (María Paz Cárdenas Briones) und "Chile und Peru sind mit einander verbunden: Leitlinien für eine einheitliche Energieplanung, Energiepolitik, und Synergien für eine effiziente Integration erneuerbarer Energien“ (Esteban Iglesias).

Die Bewerbungsfrist läuft bis Dienstag, den 23. April 2019, 17:00 Uhr. Weitere Informationen und Details zur Bewerbung können Sie als PDF abrufen.

Ansprechpartner

Annika Hermann

Annika Hermann bild

Projektkoordinatorin

annika.hermann@kas.de +56 22 234 20 89