Notas de acontecimientos

Kultur und Recht

Seminar

Das Seminar Kultur und Recht fand am vergangenen 4. und 5. März als Rahmenveranstaltung der Fachkonferenz Lateinamerika 2013 in Lima statt. Dabei wurden Referenten aus Deutschland, Paraguay und Venezuela eingeladen, die an beiden Veranstaltungen teilnahmen.Das Seminar wurde als internationales Expertentreffen von Juristen konzipiert, wobei das Thema des kulturellen Einflusses auf das Rechtssystem in Europa und Lateinamerika im Mittelpunkt stand.

Kultur und Recht Tag 1:

Cesar Landa aus Peru sprach über die Tradition des Rechts und die juristische Arbeit in Lateinamerika, während Norbert Lösing aus Deutschland über diese Themen am Beispiel Deutschlands vortrug.

Kultur und Recht Tag 2:

Am zweiten Tag wurden die TN unter Leitung des Experten Horst Schöhnbohm in drei Workshop-Gruppen unterteilt, um am Ende zusammen in der grossen Gruppe über die Ergebnisse der Diskussion zu sprechen und ein Fazit zu ziehen. Die drei Themen waren:

1)Die Entwicklung des Rechtsstaates und der Verfassungen in Lateinamerika und der Einfluss des internationalen Rechts

2)Die Verteidigung des Rechtsstaates in gefährdeten Demokratien

3)Aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Rechtsstaaten im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit der Konrad Adenauer Stiftung

Menschenrechte und Streitkräfte in der Europäischen Union

Der Referent Torsten Stein hielt im Zentrum für Menschenrechte des Peruanischen Militärs einen Vortrag über die militärischen Interventionen zum Erhalt von Rechtsstaat und Demokratie.

Forum über die Verfassungsentwicklung in Lateinamerika und Deutschland

Der Referent Norbert Lösing hielt vor angesehenen Professoren der Rechtsfakultät der katholischen Universität Perus einen Vortrag mit anschliessender Diskussion über die Verfassungsentwicklung in Lateinamerika und Deutschland.

Obwohl die Situation in Lateinamerika und Deutschland sehr unterschiedlich ist, konnte eine angeregte Diskussion über die Situation der Verfassungen, des Rechtsstaates und der Entwicklung des Rechts gewährleistet werden. Der interkulturelle Ausstausch in der Thematik war erfolgreich und es wurde ersichtlich, dass der Erhalt der Demokratie und des Rechtsstaates immer eine Herausforderung bleiben wird, sei es in Europa oder in Lateinamerika.