Symposium

Deutschlandtag der Jungen Union 2018

Deutschlandtag der Jungen Union 2018

Im Rahmen eines Dialogprogramms der Konrad-Adenauer-Stiftung nahm eine Delegation aus der Türkei vom 7. bis 8. Oktober 2018 an dem JU-Deutschlandtag in Kiel teil.

Details

An dem Deutschlandtag der Jungen Union waren 1000 Delegierte und mehr als 120 internationale Gäste anwesend. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautete „Deutschland 2030: Fester Kurs und Klare Koordinaten“. Hochrangige Redner und Nachwuchspolitiker haben besonders Zukunftsthemen und gesellschaftliche Probleme diskutiert. Im Mittelpunkt der Diskussionen stand die Frage, wie Deutschland auch im Jahr 2030 politisch und gesellschaftlich stabil aber auch wirtschaftlich erfolgreich bleibt. Schwerpunkte lagen auf Digitalisierung, Rente, Pflege, Europa sowie innere und äußere Sicherheit.

Frau Esme Özbağ aus dem Vorstand der AK Partei und Buse Ilay Yıldız von der Jugendorganisation haben an dieser sehr spannenden Veranstaltung teilgenommen. Außerdem haben sie intensive Gespräche zu den deutsch-türkischen Beziehungen mit hochrangigen deutschen Politikern wie dem Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein Daniel Günther und dem Vorsitzenden der Jungen Union Paul Ziemiak, MdB geführt. Das Dialogprogramm war für die Delegation eine gute Chance politisches System in Deutschland und die Arbeit der Jungen Union näher kennenzulernen.

Paul Ziemiak MdB wurde auf dem Deutschlandtag erneut zum Vorstand der Jungen Union gewählt. Er erzielte eine Zustimmung von 91,1 Prozent der Delegiertenstimmen im Amt. Damit hat Herr Ziemiak das beste Ergebnis einer Wahl zum Bundesvorsitzenden seit 20 Jahren erhalten.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kiel

Kontakt

Sven-Joachim Irmer