zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Auch mehr als einen Monat nach den Wahlen zum spanischen Parlament zeichnet sich noch nicht ab, wer künftig die Regierung der viertgrößten Volkswirtschaft der Eurozone führen wird. Während die Wirtschaftsdaten weiterhin Hoffnung für Wachstum und den Rückgang der Arbeitslosigkeit geben, droht der Aufschwung durch politische Instabilität abgebremst zu werden.

Lesen Sie den ganzen Bericht bitte als PDF-Download.

Themen


zum Anfang springen