Forum

1. Deutsch-Belarussisches Wirtschaftsforum

Basis für die Entwicklung nachhaltiger Kooperationsmodelle

Die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Mittweida und das Parlamentarische Forum Mittel- und Osteuropa e.V. im Sächsischen Landtag veranstalten am 26. und 27. Oktober 2017 das erste Deutsch-Belarussische Wirtschaftsforum.

Details

Die Veranstaltung mit praxisnahen Beiträgen sowohl von den Vertretern aus der Wirtschaft, wie auch aus der Politik der Republik Belarus und der Bundesrepublik Deutschland und insbesondere Sachsen, soll als Basis für die Entwicklung nachhaltiger Kooperationsmodelle zwischen den beiden (Bundes-) Ländern dienen.

Die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernimmt der Präsident des Sächsischen Landtages, Dr. Matthias Rößler.

Die Organisation wird vom Industrieverein Sachsen 1828 e. V. und der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt.

Spezialgäste und Redner der Veranstaltung sind unter anderem der Botschafter und Wirtschaftsattaché der Republik Belarus in Deutschland, Mitglieder des Deutschen Bundestages sowie des Sächsischen Landtages, Entscheider und Geschäftsführer von führenden international agierenden Unternehmen aus Sachsen und Belarus, Vorstand und Mitglieder des Industrievereins Sachsen 1828 e.V., der Länderbeauftragte der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Leiter der Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Hochschule Mittweida

Publikation

1. Deutsch-Belarussisches Wirtschaftsforum: Deutsch-belarussische Zusammenarbeit stärken
Jetzt lesen
Kontakt

Dr. Wolfgang Sender

Studien- und Dialogprogramm parlamentarisches Forum Mittel- und Osteuropa 2016 in Belarus.

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Belarus