Workshop
Ausgebucht

Neuauflage des Projektes "KAS-MARTENS CENTRE DISCUSSION CLUB" 2017

Einladung zur Bewerbung

Das Auslandsbüro Belarus der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Zusammenarbeit mit dem Wilfried Martens Centre for European Studies (Brüssel) sucht nach Teilnehmern für eine neue Workshopreihe – „KAS-Martens Centre Discussion Club 2017“.

Details

Das Ziel der Initiative ist es, die Arbeit eines nicht parteilichen Klubs fortzusetzen, der auf Bildung, Professionalisierung, Diskussion und Ideenaustausch ausgerichtet ist. Die Initiative startete 2016, um den Teilnehmern Fertigkeiten für öffentliche Diskussion und Kommunikation beizubringen. Zur Zielgruppe gehören qualifizierte belarussische Studenten und junge Nachwuchskräfte, die an der Mitte-Rechts-Ideologie und Politik interessiert sind sowie sich mit der pro-europäischen Orientierung von Belarus und den Kernwerten der Europäischen Volkspartei – Freiheit und Verantwortung, Gleichheit und Gerechtigkeit, Solidarität und Subsidiarität, Würde des menschlichen Lebens – identifizieren.

Im zweiten Jahr der Projektfortführung vom März bis September 2017 werden die Klubmitglieder an einer intensiven Veranstaltungsreihe teilnehmen, die u.a. monatliche Workshops und Diskussionsabende einschließt, welche sich vor allem mit zwei Bereichen befassen:

· die ideologische Grundlage der europäischen Mitte-Rechts-Parteien wie auch ihre politische, ökonomische und rechtliche Ansätze und Verflechtungen in verschiedenen Bereichen der europäischen Politik im Rahmen der liberalen Demokratie und der Sozialen Marktwirtschaft;

· EU-Erweiterung und Östliche Partnerschaft (mit Akzent auf die EU-Politik in Bezug auf Belarus)

Das Projekt zielt auf die Vertiefung der europäischen Ideen, Training der Klubmitglieder in Medienarbeit, Entwicklung der Diskussions- und Argumentationsfähigkeiten bei den Teilnehmern sowie auf die Verstärkung der Reichweite der Klubaktivitäten ab.

Zielgruppe und Teilnahmebedingungen

Das Projekt ist für pro-europäisch orientierte belarussische Jugend (Studenten, Absolventen und Postgraduierte im Alter unter 28 J.) bestimmt, die bereit und imstande sind, zu diskutieren und an Klubveranstaltungen teilzunehmen. Da die Arbeitssprache von Seminaren und Trainings Englisch ist, werden von den Teilnehmern kompetente Englischkenntnisse in Wort und Schrift erwartet.

Beachten Sie bitte, dass der KAS-Martens Centre Discussion Club 2017 eine Initiative ist, die im Zeitraum von fünf Monaten (März, Mai – September 2017) umgesetzt wird. Deswegen vergewissern Sie sich bitte vor der Bewerbung, dass Sie nach Litauen an den im unten angeführten Zeitplan aufgelisteten Tagen nach Litauen reisen können. Die Teilnehmer, die durch die Veranstalter auf Grund ihrer Erfahrungen und Motivation ausgewählt werden, sind aufgefordert, auf allen Veranstaltungen (1 Kick-off-Treffen, 4 Workshops und Diskussionsabende) Vollzeit anwesend zu sein. Es ist auch zu berücksichtigen, dass die Teilnahme an dem Programm individuelle Anstrengungen und konsequente Motivation voraussetzt. Nur 10 Personen werden aufgenommen.

Die Teilnahme am Programm des KAS-Martens Centre Discussion Club ist gebührenfrei. Deswegen ist auch die Anzahl der Plätze beschränkt, sie werden nur den besten und erfolgreichen Kandidaten gewährt. Unterbringungskosten werden durch die Veranstalter beglichen. Die Teilnehmer, die ihren Wohnsitz nicht in Litauen haben, erhalten die Reisekosten wie auch ggf. die Visagebühr erstattet. Wenn Sie sich um die Teilnahme am KAS-Martens Centre Discussion Club 2017 bewerben möchten, füllen Sie bitte das Online-Bewerbungsformular (https://goo.gl/forms/uGIA4ZCW42rXiduH2) aus, einschließlich eines Motivationsessay bis zum 26. Februar 2017.

Wir stehen Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung unter: info.belarus@kas.de

Der vorläufige Zeitplan des KAS-Martens Centre Discussion Club 2017 Programms (Änderungen vorbehalten):

17. März 2017: Club’s Kick-off-Treffen (Vilnius)

24. – 26. Mai: Workshop I (Vilnius)

19. – 21. Juni: Workshop II (Kaunas)

10. – 13. Juli: Workshop III (Klaipeda)

26. – 28. September: Workshop IV (Vilnius)

Das Seminar wird durch das Europäische Parlament finanziell unterstützt. Die alleinige Haftung für das Projekt tragen die Veranstalter, das Europäische Parlament ist für die Projektaktivitäten nicht verantwortlich.

Die Veranstaltungen sind ausgebucht.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Litauen

Kontakt

Dr. Wolfgang Sender

Dr

Leiter des Auslandsbüros Belarus

wolfgang.sender@kas.de + 370 52 629475 + 370 52 122294

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Belarus