Publikationen

Einzeltitel

Hängepartie in Bulgarien

Amtliches Endergebnis steht fest
Nach Auszählung von 100 % der Wählerstimmen gab die Wahlkommission folgendes Ergebnis bekannt:

Länderberichte

GERB gewinnt, vier Parteien im Parlament

von Marco Arndt

Parlamentswahl in Bulgarien
Nach Auszählung von gut 70 Prozent der Stimmen liegt die ehemalige Regierungspartei GERB unter Boiko Borissov mit 31,4 Prozent vorne. An zweiter Stelle folgt die Sozialistische Partei mit 27,3 Prozent, darauf die DPS („Bewegung für Rechte und Freiheiten“, Partei der türkischen Minderheit) mit 9,1 Prozent. Die rechtsradikale Ataka erhält 7,6 Prozent. Damit würde eine Regierungsbildung extrem schwierig.

Länderberichte

Mediale Strohfeuer

von Christian Spahr

Politische Berichterstattung vor den bulgarischen Wahlen
Der politische Journalismus in Bulgarien war bis zum Rücktritt der Regierung Borissow erstaunlich übersichtlich – viele sehr positive und wenige sehr negative Nennungen der Spitzenpolitiker, aber wenig Zwischentöne. Auch bei den Demonstrationen im Februar und im Wahlkampf haben die Medien ihr Potential als Hilfe zur Meinungsbildung nicht ausgeschöpft.

Einzeltitel

"Lösung des Problems liegt in der Bildung"

Marco Arndt im Interview zur Lage der Roma in Bulgarien
Die EU-Innenminister aus Deutschland, Großbritannien, Österreich und den Niederlanden haben die Europäische Union aufgefordert, die europäische Freizügigkeit einzuschränken. Viele Kommunen klagen derzeit über einen Zustrom von Bürgern aus Bulgarien und Rumänien, insbesondere Roma, um in Deutschland und anderen Ländern Sozialleistungen zu beantragen. Wie ist die Lage der Roma vor Ort? Darüber sprach Marco Arndt, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bulgarien, im Interview mit Deutschlandradio Kultur.

Einzeltitel

Gerb 12 Tage vor der Wahl weiter in Führung

Bürgerliche Koalition möglich
Die Partei des ehemaligen Ministerpräsidenten Boiko Borissov liegt auch zwölf Tage vor der Wahl weiter vorne. Die Zeitung Standart veröffentlichte am 30. April folgendes Umfrageergebnis. Bitte beachten Sie vor allem die Angaben zur Sitzverteilung am Ende des Textes bzw. im PDF-Dokument mit Diagramm:

Länderberichte

Bulgariens neuer Patriarch und die vor ihm stehenden Herausforderungen

von Marco Arndt

In letzter Zeit haben einige christliche Kirchen neue Kirchenoberhäupter gewählt. Neben der katholischen Kirche, der Anglikanischen Kirche und dem Koptischen Patriarchat in Ägypten hat am 24. Februar 2013 auch die Bulgarisch-Orthodoxe Kirche (BOK) einen neuen Patriarchen gewählt. So groß die Unterschiede zwischen ihnen auch sind, sie alle stehen vor der Herausforderung zu klären, welche Rolle die christlichen Kirchen in einer säkularisierten Welt spielen können.

Länderberichte

"Wir haben den Willen"

von Marco Arndt, Denica Zheleva

Erster großer GERB-Parteikongress in Bulgarien
Ein Parteikongress dieser Größenordnung fand in dem jüngsten EU-Mitgliedsland zum ersten Mal statt. Für die Wahlen am 12. Mai wurden die Spitzenkandidaten für die einzelnen Wahlregionen/-kreise vorgestellt.

Einzeltitel

Gespräch mit Metropolit Dometian

von Marco Arndt

Ein vorbereitendes Gespräch zum Thema "Kirche und Wirtschaft" führten Prof. Dr. Bojidar Andonov, Theol. Fakultät Sofia und Dr. Arndt mit dem Metropoliten von Vidin, Dometian und Bischof Sionij.

Einzeltitel

Gerb liegt bei der "Sonntagsfrage" vorn

Vor einem Monat trat die Regierung unter Boiko Borissov zurück. Am 12. Mai erfolgen Neuwahlen des Parlaments. Die Zeitung "Trud" veröffentlichte am 18.3. eine aktuelle Meinungsumfrage: "Wenn am Sonntag Wahl wäre...".

Länderberichte

Übergangsregierung in Bulgarien ernannt

von Marco Arndt, Vladimir Zlatarsky

Marin Rajkov ist Premierminister
Der bisherige bulgarische Botschafter in Paris, Marin Rajkov, ist Premierminister und Außenminister in der neuen Übergangsregierung Bulgariens. Hauptziel dieser Regierung, die von Staatspräsident Plevneliev ernannt wurde, ist die Durchführung von fairen und demokratischen Wahlen am 12. Mai.