Caroline Ingram / flickr / CC BY-ND 2.0

Einzeltitel

From Middle to Major Power

von Jeffrey F. Collins, Shuvaloy Majumdar, Jonathan Berkshire Miller

Kanadische Außenpolitik auf Korrekturkurs

Einzeltitel

Acht Jahrzehnte Pax Americana erlaubten es Ländern wie Kanada, Washingtons Verteidigungs- und Wirtschaftsschirm manchmal als selbstverständlich anzusehen. Heute jedoch sehen wir uns mit nach innen gerichteten Vereinigten Staaten konfrontiert - ein Trend, der durch die COVID-19-Pandemie beschleunigt wurde - und gleichzeitig mit einer aufstrebenden und aggressiven Volksrepublik China und einem revanchistischen Russland. Infolgedessen ist die regelbasierte internationale Ordnung in dieser entstehenden multipolaren Ära zunehmend bedroht. Es liegt an Ländern wie Kanada, Australien und Deutschland, den Fortbestand dieser Ordnung zu sichern. Die Gestaltung einer Außenpolitik, die Kanada von einer mittleren zu einer aufstrebenden Macht werden ließe, erfordert die Auseinandersetzung mit den geopolitischen Verschiebungen und den wichtigsten sozioökonomischen und technologischen Trends, einschließlich des Aufstiegs Chinas und des Wiedererstarkens Russlands, des Populismus und des wirtschaftlichen Nationalismus sowie der Nutzung der digitalen Technologie durch autoritäre Regime, um unsere gemeinsamen Normen und Werte zu untergraben. Für die kanadische Politik bedeutet dies, die überholten Ansätze aus der Ära des Kalten Krieges zu überdenken. Ottawa braucht mutige Ideen, wie man diese neuen Strömungen navigieren kann und nicht mitgerissen wird.