Stuart Rankin / flickr / CC BY-NC 2.0

Einzeltitel

Know Thy Enemy

von Stephen Blank, J. Michael Cole, Balkan Devlen

Einordnung der Bedrohung Russlands und Chinas in der Post-COVID-Ära

Einzeltitel

In dieser Studie werfen drei angesehene Forscher einen genauen Blick auf die Bedrohung, die Russland und China für die demokratischen Staaten der Welt darstellen. Gemeinsam fördern sie ein klares Verständnis dafür, was diese Gegner wollen, was sie tun und wie wir auf ihre Aggression reagieren könnten und sollten. Trotz jahrzehntelanger Bemühungen der westlichen Nationen, China und Russland als legitime Partner in die Welt zu bringen, haben beide Länder versucht, den guten Willen des Westens und die Offenheit des internationalen Systems auszunutzen. Was sollte der Westen angesichts dieser Sachlage tun? Da Russlands Strategie darauf abzielt, den gesamten Staat zu mobilisieren und bereichsübergreifenden Zwang auszuüben, muss auch unsere Antwort "gesamtstaatlich, multidimensional und koordiniert" sein. Die Autoren betonen die Notwendigkeit, die westliche Führungsrolle wiederzubeleben, die die USA, Kanada und die EU zusammenbringt, um globale Probleme anzugehen, vom Klimawandel und COVID-19 bis zur Bekämpfung der Untergrabung unserer demokratischen Institutionen und der Verringerung der europäischen Abhängigkeit von russischen Energieressourcen. Trotz seiner wirtschaftlichen Schlagkraft fehlt China die "Soft Power", die die USA und andere westliche Länder in der Welt genießen. Daher, so wird argumentiert, greift das Land auf "scharfe Macht" zurück, mit dem Ziel, "Transparenz und Rechenschaftspflicht in den Zielländern und -organisationen" zu untergraben und zu unterminieren.