Publikationen

Die Zukunft der deutsch-amerikanischen Sicherheitspartnerschaft

Working Paper Nr. 5, Beijing, Chinesisch, 6 Seiten

A Study on the Innovation and Development of Western China´s Small and Medium Sized Enterprises

Kooperation der KAS mit der Nordwest-Universität Xi´an, Shaanxi People´s Press, Xi´anChinesisch mit englischsprachigem Inhaltsverzeichnis, 307 Seiten

Der Einfluss von High-Tech auf die Doktrin künftiger Operationsführung

Working Paper Nr. 4, Beijing, Chinesisch, 6 Seiten

Neoliberalismus und seine politische Praxis

Working Paper Nr. 3, Beijing, Chinesisch, 5 Seiten

Internationale Marktwirtschaft - Perspektiven für einen globalen Ordnungsrahmen

Nicht zuviel oder zu schnelle Globalisierung, sondern zu wenig Soziale Marktwirtschaft ist die Ursache für viele der Probleme die der Globalisierung angelastet werden. Nach Johannes von Thadden, stellv. Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung hat die Soziale Marktwirtschaft das Potential als Wirtschaftsordnung für die Welt.KAS-Schriftenreihe China Nr. 24, Beijing, Deutsch/Chinesisch, 23 Seiten.

Recht und Globalisierung

In zwei Beiträgen "Staatssouveränität in der Ära der Globalisierung" und "Konstitutionalismus und Globalisierung", untersucht Prof. Dr. Ernst Benda, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts und früherer Bundesinnenminister, die Zukunft der Nationalstaaten und die Bedeutung der Verfassung für die Ordnung eines Landes. Die Globalisierung von Politik und Wissenschaft ist das prägende Element der gegenwärtigen internationalen Politik. Selbst Verfassung und Rechtsprechung sind von den Fragen der Globalisierung nicht verschont geblieben. Hier sind neue Antworten gefragt...KAS-Schriftenreihe China Nr. 23, Beijing, Chinesisch/Deutsch, 31 Seiten.

Approach to the North Korean Nuclear Crisis

Während das Ende des Kalten Krieges die Welt grundlegend verändert hat, hält die Konfrontation auf der koreanischen Halbinsel unverändert an. Von den nuklearen Rüstungsprogrammen Nordkoreas geht inzwischen ein Sicherheitsrisiko nicht nur für die Region Nordostasien, sondern für die gesamte internationale Politik aus. In dem vorliegenden Papier von Generalmajor Pan Zhenqiang (a.D.), Professor und stellvertretender Direktor am Shanghai Institut für Internationale Strategische Studien wird der Versuch unternommen, Vorschläge in Form eines umfassenden Ansatzes zur Lösung der Krise aufzuzeigen.KAS-Schriftenreihe China Nr. 22, Beijing, Englisch, 29 Seiten.

Die Rolle der Zivilgesellschaft in der Entwicklung eines modernen Staatswesens

Working Paper Nr. 2, Beijing, Chinesisch, 10 Seiten.

Chinas Aufstieg zur globalen Wirtschaftsmacht: Bedrohung oder Chance für Asien?

Chinas Wirtschaft ist zurück auf Wachstumskurs. Nachdem es zwischen Aprilund Juni diesen Jahres so aussah, als würde SARS 1 die chinesische Wirtschaftsmaschine längerfristig lahm legen, so zeigen die aktuellen ökonomischenEckdaten der „boom economy“ wieder nach oben. Betrug das Wirtschaftswachstum im Jahr 2002 noch satte acht Prozent, so sanken die Erwartungen für das Jahr 2003 imzweiten Quartal auf 6,7%. In einer jüngsten Vorhersage von 16 internationalen Broker-Agenturen wurden die Aussichten jedoch für dieses und kommendes Jahr bereits wieder auf 7,5% nach oben korrigiert. Chinesische Experten rechnen mittlerweile sogar erneut mit einem Wachstum von acht Prozent.

Conflict VS Harmony: Globalization and Asian Film & TV

Einzelpublikation, Shanghai, Chinesisch mit drei Beiträgen in englischer Originalversion, 413 Seiten.