Forum

Chinas Aufstieg

Deliberate Acts, Fortuitous Events and Contingencies

Das Zweite Europäische Mittelstandsforum fokussierte die aktuelle gesellschaftspolitische Diskussion über die „Exportfähigkeit“ von Inhalten der Sozialen Marktwirtschaft zur Lösung der bestehenden Wirtschafts- und Finanzkrise.

Details

Rund 60 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik folgten am 14. Oktober 2010 der Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung / Shanghai in Zusammenarbeit mit der Xi’An Jiaotong Liverpool Universität (XJTLU) und der Dusa European Association zum „Zweiten Europäischen Mittelstandsforum“. Das auch dieses Jahr von Herrn Christoph Zabe-Brechtel, BOD Mitglied Dusa European Association, Lecturer, Xi’an Jiaotong Liverpool Universität, initiierte praxisorientierte Forum thematisierte „Chinas Rise - Deliberate Acts, Fortuitous Events and Contingencies”, um aus interdisziplinärer Sicht den Aufstieg Chinas und die aktuellen wirtschafts-, rechts- und gesellschaftspolitischen Umwandlungsprozesse zu diskutieren.

Die Veranstaltung gliederte sich in drei Panels: In Impulsvorträgen nahmen die internationalen Experten zunächst zu wirtschaftlichen, rechtlichen als auch gesellschaftspolitischen Auswirkungen und Trends des Aufstiegs China Stellung.

Deutlich wurde bei den Ausführungen, dass der interne Transformationsprozess des Landes die Notwendigkeit der Harmonisierung von Gegensätzen in der „Sozialistischen Marktwirtschaft chinesischer Prägung“ durch die konkrete Aufstellung von transparenten Ordnungsmechanismen erreicht hat. Weiterhin betonten die Referenten (aus dem Wirtschaftsbereich) die Unerlässlichkeit für ausländische Unternehmen sich selbst „neu zu erfinden“, d.h. sich intensiver als bisher dem chinesischen Markt anzupassen.

Zusammenfassend ist aus den sehr regen Diskussionen in allen drei Panels festzuhalten, dass der ungehinderte Aufstieg Chinas gerade in der aktuellen Wirtschaftskrise zu einem gesteigerten inländischen Selbstbewusstsein gegenüber dem Ausland und seinen Marktwirtschaftansätzen geführt hat. Diese Entwicklung geht einher mit einer wesentlichen Abnahme des bewussten bzw. unbewussten Einflusses von Vertretern europäischer Unternehmen auf Mitarbeiter hinsichtlich des Verständnisses gesellschaftspolitischer Fragen zum eigenen europäisch geprägten Leitbild.

Mit der interdisziplinären Ausrichtung des Forums – es nahmen u.a. Juristen, Wirtschaftswissenschaftler, Professoren anderer Fakultäten und Unternehmer an dem Forum teil – setzten die Veranstalter KAS, XJTLU und Dusa auch dieses Jahr erneut Standards im multilateralen Wirtschaftsdialog durch die zur Verfügungstellung einer Plattform für eine (in diesem Rahmen bisher einzigartige) Diskussion aktueller Fakten und Trends zum Aufstieg Chinas aus verschiedenen Blickwinkeln. Aufgrund des überaus positiven Feedbacks der Teilnehmer ist eine Fortführungsveranstaltung geplant.

Referenten:

Professor Xi Youmin, President Xi’An Jiaotong-Liverpool University, Suzhou;

Dr. Ioana Kraft, General Manager Shanghai European Chamber of Commerce in China, Shanghai;

Professor David Bennett, Head of International Liaison, Aston University, Birmingham;

Professor Dr. Werner Fees, Academic Director, Georg-Simon-Ohm Management Institute, Ohm Hochschule, Nürnberg;

Professor Garry Bruton, Professor Management Department, Texas Christian University (TCU), The Neely School of Business, Academic Coordinator, Neeley Entrepreneurship Program, Fort Worth, Texas;

Herr Ivo Lavenz, General Manager, VYNCKE LTD., Suzhou;

Herr Winston Jin, Senior Attorney at Law, CIETAC Arbitrator, Fangben Law Office, Shanghai.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Suzhou

Referenten

  • Prof.Dr. Xi Youmin
    • Executive President
      • Xi'an Jiaotong Liverpool UniversityDr. Ioana Kraft
        • General Manager
          • Europäische Wirtschaftskammer in ShanghaiDr. David Bennett
            • Aston University
              • England
                Kontakt

                Thomas Awe

                Mittelstandsforum Suzhou 2010 KAS Shanghai