Workshop

Inclusion Workshop

CSR Cases

Details

Das Auslandsbüro Shanghai organisierte im Rahmen der More-than-a-Market Aktivitäten einen Workshop in der Inclusion Factory Taicang. Die vor fünf Jahren mit maßgeblicher Unterstützung der deutschen Unternehmen gegründete Initiative beschäftigt inzwischen nahezu 50 geistig behinderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der näheren Umgebung.

Die Initiative hat sich dabei zu einem eigenständigen tragfähigen Unternehmen entwickelt, das sich über Aufträge seiner Kunden vor allem aus dem Automobilbau finanziert. Zudem spielt die Factory inzwischen eine wichtige Rolle bei der Beratung anderer Unternehmen, die dem Thema der Inklusion in den chinesischen Unternehmen mehr Bedeutung beimessen wollen. China hat inzwischen vielfältige Rahmenbedingungen für Inklusion in Angriff genommen, die unternehmerische Realität hält aber mit den politischen Vorgaben noch nicht Schritt. Mit den ca. 30 Teilnehmern des  Workshops, die aus Unternehmen wie auch dem akademischen Umfeld kamen, wurden konkrete Projekte diskutiert, mit denen im Alltag der chinesischen Unternehmen mehr Sensibilität geschaffen werden kann. Durch die wissenschaftliche Unterstützung der Xi'an Jiaotong Liverpool Universität in Suzhou konnte zudem der wissenschaftliche Rahmen der CSR-Aktivitäten in den Kontext des Workshops einbezogen werden.

Der nächste Schritt soll die positiven Beispiele, die bisher eher noch vereinzelt existieren, besser verbinden und in den Dialog mit örtlichen Politikern bringen, die eine entscheidende Schnittstelle sind, um Inklusion in China zu verbreitern.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Taicang, Suzhou
Kontakt

Matthias Schäfer

Matthias Schäfer bild

Leiter des Auslandsbüros in Shanghai/China

Matthias.Schaefer@kas.de +86 21 6249-8511

Partner

Business Ecology

Bereitgestellt von

Auslandsbüro China