Veranstaltungsberichte

Shanghai durch die Brille junger Journalisten aus Deutschland und China

von Peter Hefele
Die erste deutsch-chinesische Journalistenakademie läuft seit Freitag in China. In Kooperation zwischen unserem Auslandsbüro in Shanghai und der Journalistischen Nachwuchsförderung (JONA) recherchieren neun deutsche und neun chinesische Journalistinnen und Journalisten zu Umweltfragen.

In gemischten Teams werden sie bis nächsten Sonntag untersuchen, was die Volksrepublik China in Sachen Umweltschutz, Energieeffizienz und gesellschaftlicher Entwicklung auf den Weg gebracht hat und wo Nachholbedarf besteht. Unter der Leitung von Peter Hefele und Frank Windeck loten die Teilnehmer auch die Arbeitsbedingungen von Journalisten in China aus und erleben die Herausforderungen europäisch-asiatischen Rechercheteams. China ist aufgrund seiner schieren Größe, seiner immensen Bevölkerungszahl und seinem rasanten Wirtschaftswachstum der letzten Jahre zum weltweit entscheidenden Faktor in Sachen Umweltschutz und Klimawandel geworden.