Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Diskussion

Konrad Klub

Ungleichheit zwischen Männern und Frauen: Auch in der EU?

Laut den Ergebnissen der letzten Eurobarometer-Umfrage haben zwei Drittel der Europäer das Gefühl, dass immer noch Ungleichheit zwischen Männern und Frauen herrscht. Mari-Liis Sepper gibt einen Überblick über den Stand in Estland und in der EU.

Diskussion

Konrad Club

Eindämmung eines Geschwürs - Estlands Kampf gegen das organisierte Verbrechen

Oberstleutnant Risto Pullat gibt einen Überblick über Estlands Kampf gegen das organisierte Verbrechen.

Gespräch

Macht und Ohnmacht in der Diktatur.

Karsten Dümmel - geboren 1960 in Zwickau, nach dem Abitur Studienverbot; nach 1985 Verhaftung, dann »Arbeitsplatzbindung« und Stadtarrest. 1988 Freikauf aus der DDR - diskutiert über Macht und Ohnmacht in der Diktatur.

Buchpräsentation

Die Akte Robert.

Karsten Dümmel - geboren 1960 in Zwickau, nach dem Abitur Studienverbot; nach 1985 Verhaftung, dann »Arbeitsplatzbindung« und Stadtarrest. 1988 Freikauf aus der DDR - liest aus seinem Roman "Die Akte Robert". Anschließend Gespräch mit dem Autor.

Seminar

Cross border cooperation and regional sustainable development in the European border areas

The summer academy will bring together representatives from NGOs, local authorities and educational institutions, working in the field of cross-border cooperation in Estonia, Latvia, Lithuania, Russia, Belarus, Moldova and Ukraine.

Buchpräsentation

Erlebnisraum Europa

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, das Jaan Tönisson Institut und die Universität Lettlands freuen sich, das neue Lehrerhandbuch zur europapolitischen Bildung "Adventure Sphere Europe" in estnischer, russischer und lettischer Sprache zu präsentieren.

Diskussion

Konrad Klub

Politik und Literatur

Der Schriftsteller Andrus Kivirähk stellt seine Gedanken über die Zusammenhänge von Politik und Literatur im Konrad Klub vor.

Symposium

Europa nach Inkrafttreten des Vertrages von Lissabon

2. Deutsch-Estnische Rechtsstaatskonferenz

Welche Auswirkungen der Vertrag von Lissabon auf die Zuständigkeiten der nationalen Parlamente sowie des Europaparlaments hat, diskutieren Fachleute aus Estland und Deutschland auf der 2. Estnisch-Deutschen Rechtsstaatskonferenz in Tartu.

Buchpräsentation

The Power of Freedom

Central and Eastern Europe after 1945

Mart Laar’s book „The Power of Freedom” offers an unprecedentedly compact overview of the history of Central andEastern Europe since 1945.

Gespräch

Flucht mit dem Moskau-Paris-Express

Macht und Ohnmacht in der Diktatur

Die Filmemacherin und Autorin Freya Klier diskutiert mit Schülern am Deutschen Gymnasium Tallinn über Macht und Ohnmacht in der Diktatur.

Opinion Festival (Arvamusfestival) 2021

The 21st century information war – why and how it is held and when have You become an information warrior?

The Seventh Annual Conference on Russia of BALTDEFCOL in Tartu

Responding to Russia in a Multi-Threat World

Putinism, the pseudo-Counter Enlightenment, Russia´s Alternative World Order: Ideology or Camouflage, “Responsibility/Duty to Protect” as Legal Basis for Russian Interference? – those are only some topics that were discussed on the seventh annual conference on Russia of Baltic Defence College (BALTDEFCOL) on 4-5 March 2021 in Tartu.

Annual Baltic Conference on Defence 2019

Disruptive Technologies for Strategic Superiority: Can the West Win the Defence Technology Race?

Die Konferenz fand am 29. und 30. Oktober 2019 in Tallinn statt.

Baltic Gas Conference 2019

Die Baltic Gas Conference fand am 27. November 2019 in Tallinn statt.

Marko Poolamets

Internationale Konferenz zum 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer

Veranstaltungsbericht und -mitschnitt

Die Konferenz fand am 8. und 9. November 2019 in Tallinn statt.

Russia in 2018: Challenges and Responses

Vierte Russlandkonferenz des BALTDEFCOL in Tartu

Die diesjährige Präsidentschaftswahl, das Zapat-2017-Manöver und die Vorwürfe der gezielten Einflussnahme auf den politischen Diskurs und Parteien im Ausland – das waren nur einige der Themen, die am 8. und 9. März auf der vierten Russlandkonferenz des Baltic Defense College (BALTDEFCOL) in Tartu diskutiert wurden.

„Migration ist eigentlich eher Normal- als Ausnahmefall“

Eröffnung der Wanderausstellung „Estland im Zeitalter der Migration“ im Deutschen Gymnasium Tallinn

Wie ganz Europa diskutiert auch Estland seit 2015 verstärkt über die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Migranten. Nach einer aktuellen Eurobarometer-Umfrage der Europäischen Kommission sieht die Hälfte aller Esten die Bewältigung der Migrationsprobleme aktuell als die größte Herausforderung der Europäischen Union. Dass Zu- und Abwanderung von Menschen das Land in Wirklichkeit aber schon seit Jahrhunderten prägen, zeigt eine neue Wanderausstellung des Estnischen Instituts für Menschenrechte, welche am 7. Februar in Tallinn eröffnet wurde.

e-Estonia. Inneneinsichten in ein digitales Vorreiterland.

Parlamentsabgeordnete und -mitarbeiter aus fünf Ländern, neben Deutschland aus Schweden, Norwegen, Dänemark und Frankreich, mit Spezialisierung auf online-Kommunikation kamen nach Tallinn. Das Ziel: reale Vernetzung in der virtuellen Welt.

Der Ostseeraum zwischen Brexit-Beben und Trump-Tektonik

Auftaktveranstaltung zum 19th Baltic Development Forum Summit in Berlin

Erdbeben kann man in der heutigen Zeit meist frühzeitig erkennen und ihre Auswirkungen begrenzen. Dass diese Vorhersagen sich aber auf die geologischen Beben beschränken, zeigte sich im vergangenen Jahr. Der aktuelle State-of-the-Region-Report des Baltic Development Forum beschäftigte sich mit zwei „politischen Erdbeben“ in 2016 und deren Auswirkungen auf den Ostseeraum: der „Brexit“ und die Wahl Donald Trumps. In einer Kooperationsveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Baltic Development Forum stellten die Autoren den Bericht vor und diskutierten dessen Ergebnisse.

„Neutralität ist im Konfliktfall keine Option“

Über die angespannte Sicherheitslage im Nordbaltikum diskutierten Experten in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin

Russische Militärübungen, Angriffssimulationen und Truppenmassierungen lassen die baltischen Staaten aufhorchen. Sie befürchten, der große Nachbar könnte die NATO in ihrer Region testen. Zugleich scheinen die USA unter Präsident Trump ein wenig verlässlicher Sicherheitsgarant im Ostseeraum. Bei einer Fachkonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin äußerten Experten aus Estland, Litauen, Schweden und Dänemark ihre Sorgen – und wie sie den Herausforderungen begegnen wollen.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 38 Ergebnissen.