Fachkonferenz

Ghanas Gründerzentren beleben ihr Netzwerk neu

Ungefähr dreißig Gründerzentren aus Ghana tauschen sich darüber aus, ihr Netzwerk neu zu beleben. Dabei stellen sie sich den kritischen Fragen von Jungunternehmern, aber auch staatlicher Institutionen.

Details

Die zweitägige Konferenz zielt darauf ab, sich als Netzwerk neu aufzustellen: gegenüber den Bedürfnissen der Kunden, also von Jungunternehmern und start ups, aber auch gegenüber dem ghanaischen Staat und seinen Förderprogrammen.

Die Konrad Adenauer-Stiftung Ghana unterstützt die Inkubatoren, da sie davon überzeugt ist, dass diese jungen Unternehmern einen Raum und Begleitung ermöglicht, um den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Mit dem neuen Leitungsteam der Netzwerks wird die KAS in den kommenden Monaten eng zusammenarbeiten.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Accra

Kontakt

Burkhardt Hellemann

Burkhardt  Hellemann bild

Leiter des Auslandsbüros Ghana

burkhardt.hellemann@kas.de +233 302 768629 +233 302 768630
Rund 150 Jungunternehmer trafen sich mit den 25 ghanaischen Gruenderzentren an zwei Tagen in Accra

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Ghana