Veranstaltungsberichte

Die EU und die NATO nach dem Gipfel im Vereinigten Königreich: Die Beziehungen zu Russland aus deutscher Sicht

von Jeroen Kohls
Roundtable-Diskussion zur Internationalen Beziehungen

Das Treffen der Sondergruppe der Parlamentarischen Versammlung der NATO für den Mittelmeerraum und den Nahen Osten und des Unterausschusses für die Partnerschaften der Agentur fand am 4. November in Athen statt. Bei dieser Gelegenheit, veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung als Co-Organisator mit der Griechischen Gesellschaft für Atlantische & Europäische Zusammenarbeit(G.A.A.E.C.) eine Diskussionsrunde über die Herausforderungen der EU-Mitglieder als Mitglieder der NATO, nach dem Gipfel des Vereinigten Königreichs. Besonderes Augenmerk waren die Beziehungen zwischen NATO und Russland. Die deutsche Sicht und Perspektiven stellte Herr Dr. Karl A. Lamers , Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der NATO und stellvertretender Vorsitzender des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages, dar.