Veranstaltungsberichte

Ausblick auf COVID-19

von Annalissa Tabarini
Am Mittwoch, dem 7. Juli 2021, fand die zweite Sitzung der abendlichen Treffen der Stipendiatinnen und Stipendiaten der KAS Guatemala statt mit dem Thema: Ausblick auf COVID-19 präsentiert von Dozentin Catalina Soberanis.

Es wurden unter anderem die folgenden Themen angesprochen:

1. Was sind und was ist der Zweck von Zukunftszenarien?

2. Partizipativer und analytischer Prozess

3. Szenarien der Regierungsführung mit dem Ziel der Entwicklung

4. COVID und Post-COVID Szenarien (Varianten, Risiken und Interventionspunkte, erwünschte Wirkungen)

5. Es wurden Umfragen präsentiert, in denen sich zeigte, dass sich die Wahrnehmung der Situtation verschlechtert.

6. Die Bewertung des Krisenmanagements (August 2020: Analysten und Meinungsführer)

7. Die Wahrnehmung des Kurses des Landes: Guatemala liegt an vorletzter Stelle in Mittelamerika

8. Ein effektives Gesundheitsmanagement von COVID-19 - drei Szenarien: Verschärfung der Krise, kontrollierte Regierungsführung, Transformation mit Integration

9. Die Integration verschiedener Analyseebenen für die Beobachtung der Szenarien

• Je nachdem wie sich das Gesundheitsmanagment der Pandemie entwickelt und wie groß oder klein die Auswirkungen der sozioöokonomischen Maßnahmen sind, kann sich das Land in den COVID-19-Szenarien in verschiedene Richtungen bewegen. Auch die Steuerung der Situation könnte das Land in verschiedene Richtungen bewegen: von einer Staatskrise bis zu einer konsolidierten Regierungsführung.

• Je nachdem wie sich das Land in diesen Szenarien entwickelt und wie darin die Regierungsführung aussieht, wird es sich entweder weiterentwickeln oder im Status-quo gefangen bleiben.

• Der Status-quo meint nicht unbedingt die Regierungsform als ganze; vielmehr kann er sich auf verschiedenen Ebenen der Regierungsführung manifestieren und sogar den Eindruck erwecken, dass sich das Land verändert (in eine bessere oder schlechtere Richtung).

Am Ende der Präsentation wurde ein Umfrage über Zoom durchgeführt. Es nahmen insgesamt 26 Stipendiaten und Mitarbeiter der KAS an dieser Veranstaltung teil.

Sitzung: Ausblick auf COVID-19