Veranstaltungsberichte

Brain Drain: Verlassen die besten Köpfe Deutschland?

von Thomas Ehlen

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 25. April 2005

Wie können deutsche Hochschulen im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe bestehen? Dr. Georg Schütte, Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung, setzt auf "dreimal Autonomie": Bei der Auswahl der Studierenden, der Höhe der Studiengebühren und den Anreizen zur wissenschaftlichen Profilbildung.