Fachkonferenz

Revision politischer Ideen in Litauen, Europa und der Welt: Trends der politischen Realität und ihrer Analyse

Das Institut für Internationale Beziehungen und Politikwissenschaften der Universität Vilnius setzt seine Tradition d fort und richtet am 19. November, mit Unterstützung der KAS, eine Jahreskonferenz aus.

Details

Programm

09.00 – 09.20Eröffnung der Konferenz:

Prof. Ramūnas Vilpišauskas, Direktor der VU TSPMI

Frau Irmina Matonytė, Präsidentin des litauischen Politologenverbandes

Herr Andreas M. Klein, Außenstellenleiter Baltische Staaten, Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. (angefragt)

Preisverleihung für die beste politikwissenschaftliche Publikation 2010

PANEL I: POLITIK UND IDEOLOGIE: REVISION DER WERTE IN DER GEGENWÄRTIGEN WELT

Moderation: Frau Inga Vinogradnaitė, Dozentin VU TSPMI

09.20 – 10.40Warum vernichtet das werteorientierte Denken die Politik?

Prof. Alvydas Jokubaitis, VU TSPMI

Brauchen wir Revision der Ideen des Liberalismus?

Frau Simona Merkinaitė, Promotionsstudentin VU TSPMI

Welche Demokratie? Welche Gesellschaft? Bürgerliche Ideen Litauens in der Zwischenkriegszeit und in den Dokumenten der Exillitauer.

Herr Algimantas Jankauskas, Dozent VU TSPMI

Rechtsextremismus in Europa und Litauen: Gründe für die Popularität und Zukunftsperspektiven

Herr Tomas Krilavičius, Lehrkraft an der Vytautas Magnus Universität

Herr Vaidas Morkevičius, Wiss. Mitarbeiter an der Technischen Universität Kaunas

10.40 – 11.00Diskussion

PANEL II: SUCHE NACH IDENTITÄT UND ERINNERUNG IN MITTEL- UND OSTEUROPA

Moderation: Prof. Irmina Matonytė, Professorin an der Universität für Management und Wirtschaft ISM

11.15 – 12.15Nationale und politische Identität Litauens im Globalisierungskontext

Prof. Edita Gruodytė, Vytautas Magnus Universität

Frau Laima Liutikienė, Forschungsabteilung des Zentrums für globale Verantwortung (New Jersey USA)

Verbindende Begriffe, trennende Bedeutungen: Souverenitätsauffassung in der Freiheitsbewegung „Sąjūdis“

Herr Justinas Dementavičius, Promotionsstudent und Lektor an der VU TSPMI

„Lehren Sie nicht, wie man sich erinnern soll“: Ambitionen selbstständiger Erinnerungskultur in Mittel- und Osteuropa

Frau Daiva Repečkaitė

12.15 – 12.30Diskussion

PANEL III: PROBLEME DER ANALYSE DER INTERNATIONALEN BEZIEHUNGEN

Moderation: Prof. Evaldas Nekrašas, VU TSPMI

14.00 – 15.00Problem der internationalen Legitimierung in der Epoche der globalen Politik

Frau Rasa Tirlytė - Zelenina, Universität Klaipėda

Globale dschihadistische Bewegung: zwischen „Verschwörungstheorie“ und politischer Realität

Herr Egidijus Gailiūnas, Promotionsstudent VU TSPMI

Freundschafts- und Gegnerschaftsdynamik der China-Japan Beziehungen

Frau Justina Razumaitė, Promotionsstudentin der Vytautas Magnus Universität Kaunas

15.00 – 15.15Diskussion

PANEL IV: FORTSETZUNG UND WECHSEL DER INSTITUTIONEN IM POSTSOWJETISCHEN RAUM

Moderation: Herr Algis Krupavičius, Leiter des Instituts für Politik und öffentliche Verwaltung der Technischen Universität Kaunas

15.30 – 16.50Veränderungstrends in Struktur und Aktivitäten der litauischen Staatsbehörden: Probleme, Ergebnisse, Erfahrungen und Empfehlungen

Herr Vitalis Nakrošis, Dozent VU TSPMI

Herr Žilvinas Martinaitis, Lehrkraft VU TSPMI

Fortsetzung der Sowjetzeit in den neuen Agenden: institutionelle Nostalgie und Gedächtniskriege im postsowjetischen Litauen

Herr Vilius Ivanauskas, VU TSPMI

Erläuterung der Fehltritte der Europäisierung in der EU-Nachbarschaft: harte Macht und Legitimität

Herr Klaudijus Maniokas, Leiter der European Social, Legal and Econimic Projects (ESTEP)

Nationale Präferenzen der neuen EU-Mitgliedstaaten und Verhandlungen mit der EU nach der Erweiterung: Baltische Staaten – Initiatoren oder Folger einer passiven Politik

Prof. Ramūnas Vilpišauskas, Direktor des VU TSPMI

16.50 – 17.10Diskussion

17.20 – 18.00LPA WAHL- UND BERICHTERSTATTUNGSKONFERENZ


Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Großer Konferenzsaal des Instituts für Internationale Beziehungen und Politikwissenschaften, Vokiečių Str. 10, Vilnius

Kontakt

Andreas Michael Klein

Andreas Michael Klein bild

Leiter des Regionalprogramms Politikdialog Asien

Andreas.Klein@kas.de +65 6603 6160 +65 6227 8343