Fachkonferenz

Umsetzung der EU Strategie für die Ostseeregion: Theorie und Praxis

Wir setzen unsere Tradition der Sommerakademien für Nachwuchspolitiker fort und laden im Zeitraum von 29. Juli - 1. August 2010 nach Klaipeda ein.

Details

Das Thema der diesjährigen Internationalen Sommerakademie vom 29. Juli – 1. August lautet „Umsetzung der EU-Strategie für die Ostseeregion: Theorie und Praxis“. Das Ziel der Veranstaltung ist es, Experte, Politiker, Akademiker sowie Mitgestalter des öffentlichen Lebens zusammen zu bringen um über die wichtigsten Herausforderungen in den Ostseeanrainerstaaten sowie die neulich in Kraft getretene EU-Strategie für die Region zu diskutieren.

Die Teilnehmer aus Estland, Lettland, Litauen, Deutschland, Polen sowie Gäste aus Belarus werden im Rahmen der Veranstaltung die Hintergründe der Strategie besprechen sowie sich in die Details der EU-Strategie vertiefen und über die Vor- und Nachteile, Klauseln zum Umweltschutz, zur wirtschaftlichen Entwicklung sowie Infrastruktur und Sicherheit diskutieren.

Programm

Freitag, den 30. Juli

09.00 – 10.00

Eröffnung der Sommerakademie

Grußworte:

  • Herr Andreas M. Klein, M.A. Außenstellenleiter Baltische Länder der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
  • Herr Vaidas Augūnas, Präsident des Bildungszentrums EDUCATIO
  • Herr Artūras Skrinska, Vorsitzender der Organisation der jungen Christdemokraten (JKD)

10.00 – 11.00

Panel I: Die Ostseeregion in der EU

  • Die Rolle der Ostseeregion für die EU: Hoher Potential oder schwere Last?

    Herr Petras Auštrevičius, MdP,Stellv. Vorsitzender des parlamentarischen Ausschusses für Europäische Angelegenheiten und Mitglied des parlamentarischen Auswärtigen Ausschusses

  • Die Ostseeregion: Eine natürliche oder artifizielle Bildung?

    Herr Evaldas Špokas, Dozent an der Mykolas Romeris Universität, Journalist beim litauischen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender

  • Ein Blick vom Außen: Belarussische Einstellung zur Ostseeregion

    Herr Aliaksandr Lahvinets, politischer Berater der Bewegung „Für die Freiheit“ (Belarus)

11.00 – 11.20

Diskussion

11.45 – 12.45

Panel II: EU-Strategie für die Ostseeregion (EU SBSR): Ein Überblick

  • Erwartete Auswirkungen der EU-Strategie für die Region: Litauische Perspektive

    Frau Raimonda Liutkevičienė, Beraterin, Abteilung für wirtschaftliche Sicherheit beim Außenministerium der Republik Litauen

  • Deutsche Perspektive auf die Regionalpolitik der EU und die EU-Strategie für die Ostseeregion

    Herr Rasmus Vöge, Vorsitzender der Jungen Union in Schleswig-Holstein (Deutschland)

  • Rechtliche Aspekte der EU-Strategie für die Ostseeregion

    Dr. Christoph Schewe, Gastdozent an der Universität Tartu (Estland)

12.45 – 13.10

Diskussion

14.30 – 15.30

Panel III: Umsetzung der EU-Strategie für die Ostseeregion in Bereichen wie Umweltschutz, wirtschaftliche Entwicklung, Infrastruktur und Sicherheit

  • Entspricht die EU-Strategie für die Ostseeregion den Sicherheitsherausforderungen des 21. Jahrhunderts?

    Herr Thomas Helm, CDU/CSU-Fraktion beim Deutschen Bundestag (Deutschland)

  • Die EU-Strategie für die Ostseeregion entspricht den Herausforderungen der Energiesicherheit

    Herr Edgars Kudurs, Jugend der Lettischen Tautas Partei (Lettland)

  • Mehrwert für Belarus?

    Frau Dasha Slabchanka, Bewegung „Für die Freiheit“ (Belarus)

  • EU-Strategie für die Ostseeregion: Was wird sie für Polen bringen?

    Herr Lech Checinski, Internationaler Sekretär der Jungen Demokraten (Polen)

15.30 – 15.50

Diskussion

16.15 – 17.15

Panel IV: Grundprojekte der EU-Strategie und die daraus gewonnenen Erfahrungen

  • Umsetzung der EU-Strategie im Bereich der Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur

    Herr Nerijus Kaučikas, Leiter der Unterabteilung für Innovationen, Abteilung für Verkehrspolitik beim Ministerium für Verkehr und Kommunikationen der Republik Litauen

  • Umsetzung der EU-Strategie für die Ostseeregion im Bereich der Energiesicherheit: Die Rolle der BEMIP

    Herr Tomas Lukoševičius, Experte, Abteilung für Strategische Planung und Angelegenheiten der Europäischen Union beim Energieministerium der Republik Litauen

  • Umsetzung der EU-Strategie im Bereich der wirtschaftlichen Entwicklung

    Frau Jurgita Mikelkevičiūtė, öffentliche Einrichtung „Investment Project Group“

17.15 – 17.35

Diskussion

Samstag, den 31. Juli

10.00 – 11.30

Podiumsdiskussion: Perspektiven der EU-Strategie für die Ostseeregion: Unterschiedliche Standpunkte

Moderation: Dr. Arūnas Molis, Lehrstuhl für politische und strategische Studien, Baltische Verteidigungsakademie

  • Die EU-Strategie für die Ostseeregion als ein Instrument der nachhaltigen Integration der Region

    Herr Audronius Ažubalis, Außenminister der Republik Litauen

  • Die EU-Strategie für die Ostseeregion: Papiertiger

    Dr. Mindaugas Jurkynas, Dozent am Institut für Internationale Beziehungen und Politikwissenschaften der Universität Vilnius

12.00 – 13.00

Präsentation und Annahme der Veranstaltungsresolution__äsentation und Annahme der Veranstaltungsresolution__entation und Annahme der Veranstaltungsresolution__tation und Annahme der Veranstaltungsresolution__tion und Annahme der Veranstaltungsresolution__on und Annahme der Veranstaltungsresolution__ und Annahme der Veranstaltungsresolution__nd Annahme der Veranstaltungsresolution__ Annahme der Veranstaltungsresolution__nnahme der Veranstaltungsresolution__ahme der Veranstaltungsresolution__me der Veranstaltungsresolution__ der Veranstaltungsresolution__er Veranstaltungsresolution__ Veranstaltungsresolution__eranstaltungsresolution__anstaltungsresolution__staltungsresolution__altungsresolution__tungsresolution__ngsresolution__sresolution__esolution__olution__ution__ion__n___

14.15 – 15.00

Schlussbemerkungen

15.00 – 15.30

Abrundung und Evaluierung der Sommerakademie

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Radisson Blu Hotel Klaipeda

Publikation

Declaration of the participants of the KAF International Summer Academy
Jetzt lesen
Kontakt

Andreas Michael Klein

Andreas Michael Klein bild

Leiter des Regionalprogramms Politikdialog Asien

Andreas.Klein@kas.de +65 6603 6160 +65 6227 8343
Umsetzung der EU Strategie für die Ostseeregion_ Theorie und Praxis

Partner

Bereitgestellt von

Verbindungsbüro Litauen