Veranstaltungsberichte

#AfricaBlogging-Mitglieder bereiten Plattformlaunch vor

Die Berichterstattung in den afrikanischen Medien ist verglichen mit Europa nicht vielfältig genug. Medienunternehmen werden zudem oft staatlich beeinflusst. Darum sind Blogs als alternative Informationsquellen eine gute Bereicherung für die Meinungsvielfalt auf dem Kontinent. Durch ihren unabhängigen Standpunkt können sie neue Debatten anregen und Themen setzten. Besonders im politischen Themenbereich gewinnen viele Blogs zudem zunehmend an Qualität und Tiefe und profilieren sich so im Wettbewerb mit dem aktuelleren aber oberflächlicheren Nachrichtendienst Twitter.
Kontakt

Christoph Plate

Christoph Plate bild

Leiter des Medienprogramms Subsahara-Afrika

christoph.plate@kas.de +49 30 26996-1012
+27 (11) 214 2900-101
+27 11 214 2913