Veranstaltungsberichte

"Revenue Generation for Robust African Media"

Fachpublikation zum Thema Medienmanagement

Aus den Erfahrungen erfolgreicher Medienmanager setzt sich die neueste Publikation des KAS-Medienprogramms zusammen: Das Handbuch „Revenue Generation for Robust African Media“. Gemeinsam mit dem Sol Plaatje Institute for Media Leadership der Rhodes University in Grahamstown veröffentlicht das Medienprogramm diese Sammlung unterschiedlicher Aufsätze und Analysen, die sich alle rund um ein Thema drehen: mehr finanzielle Unabhängigkeit durch erfolgreiches Medienmanagement.

Die unterschiedlichen Fachaufsätze sind das Ergebnis der 6. Media Leadership Konferenz, die von 19. bis 22. August 2007 in Kapstadt stattfand. Aus insgesamt 14 Ländern hatten sich Medieneigner, -manager und Chefredakteure getroffen, um unter dem Titel „Revenue Generation for Robust Media“ über gegenwärtige Entwicklungen im Mediensektor zu diskutieren. Wie auch in den Vorjahren ermöglichte die Konferenz nicht nur die Netzwerkbildung zwischen führenden Medienmanagern, sondern auch eine Auseinandersetzung mit aktuellen Herausforderungen im Managementbereich. Dabei drehten sich die Diskussionen etwa um die Frage nach Strategien im übersättigten Zeitungsmarkt, nach einem Erfolgsmodell für den Aufbau privater, kommerzieller Radiostationen, oder nach generellen Trends im Anzeigenmarkt.

Mit „Revenue Generation for Robust African Media“ veröffentlicht das KAS-Medienprogramm Wissen und Erfahrungen aus unterschiedlichen Medienbereichen. Das Handbuch soll einerseits den Austausch von Ideen fördern, andererseits auch Modelle und Strategien für eine Medienführung aufzeigen, die sowohl eine finanzielle als auch eine politische Unabhängigkeit der Medienunternehmen garantieren.