Veranstaltungsberichte

Diskussion mit internationaler Journalistenrunde

Wie haben die südafrikanischen Medien bis jetzt über die WM berichtet? Waren es die Kraftanstrengungen wert, die WM nun in Südafrika zu erleben? Was bleibt am Ende für die normalen Bürger übrig? Über diese und andere Fragen diskutierten am 17. Juni Nic Dawes, Chefredakteur des „Mail & Guardian“, Horatio Motjuwadi, Chefredakteur des „Sowetan“, Professor Anton Harber, Leiter des Medienbereichs der Witwatersrand Universität, und Frank Windeck, Leiter des Medienprogramms Subsahara-Afrika.

Im Publikum waren Journalisten aus Südafrika, den USA, Großbritannien, Kenia, Uganda, Simbabwe und Deutschland. Der Tenor der Diskussion war schnell klar. Südafrika hat profitiert, nicht in Zahlen, aber in globaler Medienpräsenz.

/c/document_library/get_file?uuid=2f7a735e-0d51-19b0-ebd7-6865084ff0ed&groupId=252038
Vlnr: Frank Windeck (Medienprogramm Subsahara), Nic Dawes (Mail & Guardian), Prof. Anton Harber (Witwatersrand Universität), Horatio Motjuwadi (Sowetan)

Die Diskussion fand im Rahmen der Veranstaltung „Die Fußball Weltmeisterschaft 2010 und ihr Einfluss auf Südafrika“ des Medienprogramms Subsahara-Afrika statt. Das Medienprogramm hat acht Stipendiaten der Journalistischen Nachwuchsförderung und neun afrikanische Journalisten vom 15. Juni bis zum 29. Juni nach Johannesburg eingeladen. Unter der Leitung von Jochen Markett (Journalisten-Akademie) und Frank Windeck werden die Journalisten auf einem Internetblog über die WM und deren Einfluss auf Südafrika berichten. Dabei soll nicht nur die Fußball Weltmeisterschaft, sondern vor allem die Menschen aus Südafrika, deren Kultur und die Auswirkungen der WM auf das Land eine Rolle spielen.

Das Projekt findet in Kooperation mit der Deutschen Welle statt. Während die von der Stiftung eingeladenen Journalisten ihre Geschichten aufschreiben, vertonen und multimedial aufbereiten, werden die Teilnehmer der Deutschen Welle Akademie für die filmischen Inhalte auf Africangoals2010 verantwortlich sein.

Zusätzlich werden unsere Teilnehmer ein Print-Magazin zur WM erstellen, das noch vor dem Finale am 11. Juli erscheinen und unter anderem am Check-In Schalter der Lufthansa in Johannesburg verteilt werden wird.

Aktuelle Berichte, Reportagen und Radiobeiträge rund um die Fußball Weltmeisterschaft und Südafrika stehen auf dem Blog www.africangoals2010.info bereit.