Veranstaltungsberichte

5. Jahreskonferenz von Al-Wasatia in Ramallah

Mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung hat die Al-Wasatia Gruppe am 21. März ihre 5. Jahreskonferenz im Gebäude des palästinensischen roten Halbmonds abgehalten. Die diesjährige Konferenz stand unter dem Motto “Mäßigung, Wohltätigkeit, ehrenamtliche Arbeit; Das ist Islam“.

An der Veranstaltung nahmen rund 120 Gäste teil, darunter religiöse Würdenträger, Akademiker, Studenten und Journalisten aus verschiedenen Altersgruppen.

Al-Wasatia“ – das Wort hat seine Wurzel im Koran und bedeutet „Mäßigung, Balance, Ausgewogenheit“. Ziel von Wasatia ist es, mit Hilfe von Workshops, Seminaren und Publikationen, eine liberale und mit demokratischen Werten im Einklang stehende Ansicht des Islam zu verbreiten.

Nach einer kurzen Eröffnungsrede von Al-Wasatia Gründer Prof. Mohamed Dajani, begrüßten Sheikh Yusuf Ideis, Vorsitzender Richter der Sharia Gerichte in den palästinensischen Gebieten und Sheikh Khamis Abedeh, Hauptabteilung palästinensischer Imame an dem Ministerium für religiöse Angelegenheiten, das Publikum. Felix Dane, Repräsentant der Konrad-Adenauer-Stiftung in den Palästinensischen Gebieten, verwies auf die Parallelen zwischen Al-Wasatia’ und der Christlich-Demokratischen Union, die ihre politischen Konzepte auch auf Grund religiös motivierter Wertevorstellungen entwickelt und gratulierte Al-Wasatia zu der kürzlich erfolgten offiziellen Registrierung.

Im Anschluss präsentierten zahlreiche Gastredner Ihre Konferenzpapiere zu Themen wie „Wasatia in der Politikwissenschaft“, „ Religion und Leben“, „Mäßigung und Toleranz im Islam“ und „Wasatia und die Anderen: Kommunikation und Dialog“. Es wurde die Notwendigkeit angesprochen, die differierenden Ansichten poltisch-religiöser Gruppierungen und Parteien anzuerkennen und sich durch Dialog auf einen gemeinsamen Nenner zu einigen. Zwei weitere wichtige Themen waren zum einen der von den Palästinensern an diesem Tag zelebrierte Muttertag und dazu passend das Thema der Rechte der Frau in der Gesellschaft, worüber unter anderem eine Abgesandte des Innenministeriums sprach.

Al-Wasatia 5
Al-Wasatia 5