Veranstaltungsberichte

Besuch einer Delegation deutscher Juristen

Am 9. März 2011 besuchte eine Delegation deutscher Juristen die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Ramallah

Im Rahmen einer zweiwöchigen Bildungsreise in Israel und den Palästinensischen Gebieten besuchte eine 6-köpfige Delegation deutscher Juristen am 9. März 2011 Ramallah.

Im Büro der KAS Ramallah sprach Felix Dane, Landesbeauftragter der KAS in den Palästinensischen Gebieten über die politische Situation vor Ort und erläuterte die Arbeit der Stiftung in den vergangen Jahren.

Anschließend traf die Gruppe im Institute auf Law der Birzeit Universität auf Ghassan Faramand, Direktor, sowie weitere Mitarbeiter des Institutes. Hier erhielten die Teilnehmer einen Einblick in das Rechtssystem in den palästinensischen Gebieten und die aufgrund der Geschichte bestehende Problematik sich überschneidender Verordnungen aus den verschiedenen Mandatszeiten. Daneben wurden einige der aktuellen Projekte des IoL vorgestellt, so auch die in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung gegründete juristische Datenbank „al Muqtafi“.

Danach stand ein Besuch in der Zentrale der EU-Polizeimission EUPOL COPPS an. Im Gespräch mit Nicholas Rodson, dem Leiter der „Rule of Law“ Sektion, und Julio De La Guardia, Beauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit, wurde vor allem das Thema Sicherheit angesprochen. Darüber hinaus wurde über die Befugnisse und Grenzen des Einsatzmandats und die derzeitigen Projekte von EUPOL COPPS diskutiert.

Nach einem Abschlussgespräch mit Dane im Büro der KAS fuhr die Gruppe zurück nach Jerusalem.

Besuch der Deutsch-Israelischen Juristenvereinigung