Veranstaltungsberichte

Besuch einer Journalistengruppe in Ramallah

Im Rahmen ihrer Nahost-Studienreise besuchte eine Delegation der Bundeszentrale für politische Bildung am 10. April 2011 die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Ramallah. Die Delegation bestand aus 23 Journalisten verschiedener deutscher Medienunternehmen und Zeitschriftenverlage, darunter ARD, ZDF und WAZ.

Im Büro der KAS Ramallah sprach Felix Dane, Landesbeauftragter der KAS in den Palästinensischen Gebieten, über die Arbeit der Stiftung in den vergangenen Jahren und erklärte anhand einiger Beispiele, wie die konkrete Zusammenarbeit mit palästinensischen Partnern aussieht, aus welchen Gründen und in welcher Form diese unterstützt werden und welche Ergebnisse bereits erzielt werden konnten.

Die Gruppe zeigte großes Interesse an laufenden Projekten der KAS Ramallah und an der allgemeinen politischen Situation. Dies ist vor allem auch daher von Bedeutung, da die Palästinenser in wenigen Monaten vor die Vereinten Nationen treten und dort die Mitgliedschaft beantragen wollen.

Anschließen beantwortete Felix Dane die Fragen der Besucher, die besonders daran interessiert waren, in welcher Form ausländische Hilfe für die Palästinenser ankommt und wie die konkrete Verwendung dieser Gelder aussieht.

Nach ihrem Aufenthalt in der KAS Ramallah stand für die Delegation noch der Besuch einiger zentraler Orte in Ramallah, wie z.B. der Muqata’a, Sitz des Präsidenten, auf dem Programm.

Viele der Journalisten waren zum ersten Mal in der Region Jörg Knocha
Felix Dane vermittelt den Besuchern die politische Lage Jörg Knocha