Veranstaltungsberichte

Präsentation und Diskussion der Erstausgabe von „Ra’yon Akhar”

Am 8. Dezember 2011 präsentierte die Initiative for the Promotion of Global Dialogue and Democracy (MITFTAH) erstmals die Zeitung „Ra’yon Akhar” (Eine andere Sichtweise), ein Projekt der Media Monitoring Unit. Geschrieben und herausgegeben wurde „Ra’yon Akhar“ von Studentinnen und Studenten der Medienwissenschaften, den zukünftigen Journalisten Palästinas.

MIFTAH ist eine palästinensische NGO, welche die Förderung demokratischer Grundsätze und Good Governance innerhalb der palästinensischen Gesellschaft zum Ziel hat. MIFTAHs Media Monitoring Unit Projekt, das von der Konrad-Adenauer-Stiftung, Ramallah (KAS) finanziert wird, bildet junge, künftige Journalisten dahingehend aus einen palästinensischen Mediendiskurs zu schaffen der sowohl professionell als auch wegweisend für Frieden und Stabilität ist. Darüber hinaus ist es dem Media Monitoring Unit Projekt ein Anliegen, die Studenten in ihrem Bewusstsein hinsichtlich des Einflussbereichs der Medien und deren Überwachungsfunktion im demokratischen Raum zu stärken.

Die Herausgabe der Zeitung „Ra’yon Akhar“ ist eine erste praktische Anwendung dessen, was die Studentinnen und Studenten in einer Reihe von Workshops theoretisch erlernt haben. Die Zeitung setzt sich mit aktuellen politischen und sozialen Themen auseinander, von den Risiken des Online-Dating bis hin zu der Debatte um Ehrenmorde. Einige renommierte palästinensische Journalisten nahmen an der Präsentation teil und diskutierten mit den Studentinnen und Studenten im Anschluss Verbesserungsvorschläge hinsichtlich technischer Aspekte, Erweiterungsmöglichkeiten des Einflussbereichs der Medien und die Mitgestaltung einer reflektierten Medienlandschaft in den Palästinensischen Gebieten.

Ansprechpartner

Susanna Vogt