Expertengespräch

Das Europäische Parlament

Stimme der Bürger

In seinem DOKULIVE Format nimmt Sie der Politologe Ingo Espenschied auf eine spannende Zeitreise von den Anfängen der europäischen Bürgervertretung bis heute.

Details

Im Mai 2014 wählen wir zum achten Mal in freier und geheimer Wahl das Europäische Parlament, das einzige direkt gewählte Organ der Europäischen Union. Das Europaparlament ist damit die unmittelbare Stimme der Bürger Europas. Und mehr noch: Es ist auch die einzige direkt gewählte supranationale Institution weltweit. Grund genug, diese so außergewöhnliche Einrichtung genauer unter die Lupe zu nehmen und einem breiten Publikum, und vor allem jungen Menschen, auf innovative Art zu präsentieren.

Keine Institution repräsentiert den Willen der europäischen Bürger direkter als das Europaparlament. Dennoch schafft es das Europäische Parlament nicht, von seiner Tragweite zu überzeugen. Die Wahlbeteiligung bei Europawahlen ist vergleichsweise gering. Nur wenige Bürger kennen den Namen

ihres Abgeordneten und die Kompetenzen des Parlaments erschließen sich nur Spezialisten. Doch welche Bedeutung hat das Europäische Parlament wirklich? Wie ist es entstanden? Wer sind seine großen Akteure? Welche Kompetenzen besitzt es heute? Und wo liegt seine zukünftige Rolle im europäischen Einigungsprozess? Lassen Sie sich mitnehmen auf eine multimediale Zeitreise der besonderen Art. Und erleben Sie live, warum

das Europäische Parlament ganz anders ist als Sie geglaubt haben.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Erbacher Hof
Grebenstr. 24-26 Ketteler-Saal,
55116 Mainz
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Ingo Espenschied
    • Politologe
  • Birgit Collin-Langen
    • MdEP
  • Dr. Bernhard Hauer
    • Außenwirtschaftsförderung Europa-Nahost
  • Moderation: Alan Posener
    • Korrespondent DIE WELT

Publikation

Das Europäische Parlament - Stimme der Bürger: Politischer Salon vom 8. März 2014
Jetzt lesen
Kontakt

Karl-Heinz B. van Lier

Kontakt

Marita Ellenbürger