Veranstaltungen

Heute

Sep

2022

-

Okt

2022

ausgebucht
DDR - Mythos und Wirklichkeit
Wie die SED den Alltag der DDR-Bürgerinnen und Bürger bestimmte

Online-Seminar

Rassismus, Antisemitismus, Diskriminierung, Verfolgung und militärisch-ethische Konfliktsituationen

Erinnerung und Mahnung an Beispielen aus Rheinland-Pfalz und der Wallonie. Durchgang II

Für Angehörige der Bundeswehr

Event

Die Schlacht von Verdun - Erinnerung und Mahnung

Tagesfahrt am 13. Oktober 2022, Abfahrt von Mainz und Saarbrücken

Unsere eintägige Bildungsfahrt führt uns auf das Schlachtfeld von Verdun, wo 1916 Hunderttausende Soldaten ihr Leben oder ihre Gesundheit einbüßten. Unter militärhistorischer Führung betrachten und begehen wir ehemalige Festungsanlagen, Schützengräben, Monumente, Gedenkstätten und Soldatenfriedhöfe. Der Eigenbeitrag für die Teilnahme beträgt 20 Euro pro Person inklusive Fahrt im Reisebus von Mainz oder Saarbrücken und zurück, Eintritte, ein Mittagessen und ein kleines Lunchpaket für die Rückfahrt.

Vortrag

Liebe und Hass – Gedanken zur Demokratie

Vortrag von Bundespräsident a.D. Christian Wulff

Vortrag

ausgebucht

Green New Europe. Wie will die EU das Klima retten?

Dokulive

Online-Seminar

ausgebucht

70 Jahre Montanunion – 70 Jahre Europa. Eine Bilanz

DOKULIVE

Online-Seminar

ausgebucht

70 Jahre Montanunion – 70 Jahre Europa. Eine Bilanz

DOKULIVE

Online-Seminar

ausgebucht

Der Élysée-Vertrag

DOKULIVE

Vortrag

ausgebucht

Green New Europe. Wie will die EU das Klima retten?

Dokulive

Vortrag

Kein Transit ins gelobte Land

Anna Seghers aus Mainz

Vorführung des SWR-Films von Andreas Berg mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema „Anna Seghers und die DDR“ mit den Zeitzeugen Dr. Jörg Bilke und Hans Berkessel sowie dem Regisseur Andreas Berg

Event

Es geht um übermorgen

Nachhaltige Energieversorgung als multidimensionale Herausforderung - ein Dialog mit und bei den Stadtwerken Trier

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 13 Ergebnissen.

Gespräch

Wie historisch ist die Krise?

Eine europapolitische Frage

Live-Interview mit Prof. Dr. Andreas Rödder und Christoph Jansen

Seminar

Starkes Auftreten: Klar. Souverän. Authentisch.

Einführungskurs Rhetorik und Kommunikation

Wirkungsvolles Auftreten ist eng verbunden mit Körpersprache und Stimme. Sie entwickeln unsere Persönlichkeit und sind die wirkungsvollsten Instrumente der Kommunikation.

Event

storniert

„Politisches Parkhaus“: Zukunft der Mobilität

Impuls | Diskussion | Sport | After-Work | come as you are | Videoclips | Wordcloud | Sandwiches | Drinks | Innovation | Zukunft

Lesung

Burkard Engel

Heinrich Heine - Lieder und Satiren

Ein literarisch-musikalischer Abend anlässlich des Denktags

Expertengespräch

Die Crux mit der Quote

Paritätsgesetze und demokratische Repräsentation

Über verpflichtende Paritätsregelungen für Parlamente, politische Gremien und Vertretungsorgane wird aktuell kontrovers diskutiert. Zum Jahresbeginn möchte das Frauenkolleg Südwest einen Beitrag zur dieser Diskussion leisten und mit Ihnen ins Gespräch kommen!

Forum

Von gestern oder für morgen - Wie konservativ wollen wir sein?

Bei unserem Politischen Salon diskutierten herausragende Persönlichkeiten, untereinander und mit Ihnen, über politische Richtungen, Standpunkte und Haltungen.

Diskussion

ausgebucht

Wo stehen wir eigentlich?

Die Bedeutung von Werten und Haltungen für die Demokratie

Politisches Frühstück

Diskussion

ausgebucht

Was uns prägt - was uns eint

Werte und Haltungen in Politik und Gesellschaft

Wie konservativ wollen wir sein? Wie progressiv wollen wir sein?

Event

Brückenschlag in Bad Kreuznach

Unser Erbe - unser Auftrag

Workshop

ausgebucht

„Politik: Mehr als Theater?“

Ein Theatertag für Jugendliche im Rahmen des Projektes „Gemeinsam.Demokratie.Gestalten.“

iStock by Getty Images/Devenorr

Das Handlungsprinzip der Nachhaltigkeit

Bedeutung, Implikationen und gute Argumente

iStock by Getty Images/Stefan Rotter

Was bleibt von der Schlacht um Verdun?

Brennpunkt des Ersten Weltkriegs, Erinnerung und Friedensauftrag

Das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstrich schon in der Einführung zu Beginn des Online-Seminars die Relevanz der Schlacht von Verdun für das 21. Jahrhundert.

Shutterstock/afotostock

Rebuilding with responsibility?

EUROPADIALOG II – Sustainability, recovery, and responsibility after the pandemic

Especially after the pandemic, sustainability is a key factor when restarting businesses, the economy and helping to recover. Clearly reflected in the EU Recovery plan, climate change is seen as the biggest challenge of the 21st century. However, many countries are still tackling the pandemic, suffering deaths and having limited access to rationised vaccination. Analogous to the pandemic, the divide between the Global North and the Global South is reflected in the context of sustainability.

Shutterstock/Fishman64

Same problem, different crises?

EUROPADIALOG I – Causes and implications of migration

In 2022, migration has once again become a pressing matter. Global crises, a war on the European continent and Millions of Internally Displaced Persons. In comparison to the year 2015, which has exposed significant problems with managing migration flows and caring for refugees fleeing from war, the verdict of improvement is mixed.

Prof. Dr. Hans-Joachim Fuchs

Klimawandel (be)trifft uns alle

Grundlagen, mögliche Ursachen und Auswirkungen

Nach einer Begrüßung und Einführung durch das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. informierte Prof. Dr. Hans-Joachim Fuchs vom Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in diesem Online-Seminar über den aktuellen Forschungsstand zu den Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels.

Christian Kutzscher

Klimawandel erFAHREN

Eindrücke, Risiken, Chancen. Lösungen?

Präsentiert wurden fotografische Impressionen und persönliche Beobachtungen einer Motorrad-Tour. Historiker, Politikwissenschaftler und Klimastratege Christian Kutzscher berichtete von sei-ner Reise durch Europa. Er zeigte und erläuterte eindrucksvolle Fotografien von Landschaften, die er unterwegs aufgenommen hat. Franz Emde, Experte für Gewässerschutz und Klimaanpassung, kommentierte die Stationen und ordnete die Bilder wissenschaftlich ein

Der Élysée-Vertrag

Meilenstein der deutsch-französischen Annäherung

Nach einer Begrüßung durch die Konrad-Adenauer-Stiftung und eine kurze Einordnung, warum der „Elysée-Vertrag“ noch heute in Deutschland, Frankreich und ganz Europa von Bedeutung für die Politische Bildung ist, begann der Referent Ingo Espenschied seine Live-Dokumentation zum Thema des Abends

Unser Umgang mit der Ressource Wasser und der lokalen Kultur

Fünfter deutsch-französischer Kommunalkongress der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 20. bis 22. Oktober 2021

Der fünfte deutsch-französische Kommunalkongress der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) fand vom 20. bis 22. Oktober 2021 im französischen Moulins (Allier) statt. Er wurde durchgeführt als Kooperation des KAS-Auslandsbüros Frankreich, der KommunalAkademie und des Politischen Bildungsforums Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit der Féderation des Élus Bourbonnais. Der inhaltliche Fokus der Beratungen und Exkursionen lag auf den Themen „Wasser“ und „Kultur“.

pixabay/geralt

Big Data - Cybersicherheit, Datenschutz, Demokratie

Eine Veranstaltung im Rahmen des 16. Demokratietags Rheinland-Pfalz - Veranstaltungsbericht

Big Data klingt für viele Menschen zuerst einmal nach einem Phänomen, welches sie persönlich nur peripher berührt. Tatsächlich werden jedoch sekündlich Daten über jede Nutzerin und jeden Nutzer gesammelt. Egal, ob wir Navigations-Apps, Social Media oder smart-home Lösungen verwenden, ob wir im Internet surfen oder einkaufen. Wir hinterlassen unseren Abdruck, Daten und Spuren im Internet

pixabay/geralt

Deutschland in Europa – Die Deutsche Einheit

DOKULIVE

Diplompolitologe Ingo Espenschied, trug zum Thema „Deutschland in Europa – Die Deutsche Einheit“ vor. Er erläuterte, wie es zur deutschen Teilung kam, wie die Lebensumstände in der ehemaligen DDR waren und wie eine friedliche Wiedervereinigung möglich wurde