Fachkonferenz

Aufbau von Stabilität und gesellschaftlichen Konsens in postkommunistischen Gesellschaften

Das montenegrinische Büro der Konrad Adenauer Stiftung organisierte in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Politikwissenschaften von Podgorica am 14-16. Juni 2012 eine Regionalkonferenz zum Thema...

Details

„Aufbau von Stabilität und gesellschaftlichen Konsens in postkommunistischen Gesellschaften“. Die Konferenz wurde ebenso von der Deutschen und Englischen Botschaft unterstützt und fand in der montenegrinischen Küstenstadt Bar statt.

Trotz zahlreicher Probleme mit denen sich die Länder des ehemaligen Jugoslawiens im Transformationsprozess konfrontieren müssen, bleibt der Prozess der europäischen Integration einer der wichtigsten strategischen Ziele. Regionale Zusammenarbeit und regionaler Austausch ist eine wichtige Herausforderung die ihnen auf diesem Weg seitens der EU voraussetzt wird.

In diesem Zusammenhang organisierten die zwei Partner, die KAS und die Politikwis-senschaftliche Fakultät von Podgorica, die Konferenz mit dem Ziel Politikwissenschaftler und Politiker, Vertreter der Zivilgesellschaft und der Medien aus allen Ländern des ehemaligen Jugoslawien zu versammeln und um Defizite zu identifizieren und Problemlösungen zu definieren.

Gemeinsame Probleme und die Entwicklungen in den Bereichen der europäischen Zukunft und Integration, Aufbau von Institutionen im liberal-demokratischen Rahmen, Transformation und Demokratisierung der Parteien-Systeme, neue Identitäten und die Last des historischen Erbes, die Rolle der Zivilgesellschaft und die Entwicklung im Bereich der Menschenrechte in den transformierten Systemen sind Themenbereiche die vielseitig besprochen wurden.

Die gemeinsame Vergangenheit so wie die gemeinsame Sprache erwiesen sich auch diesmal als ein günstiger Umstand und trugen zu einem besseren Verständnis der Teilnehmer, im Austausch bei.

In diesem Zusammenhang wurde ebenso festgestellt das Montenegro mit seiner einzigartigen Lage in der Region und den guten Beziehungen mit allen Nachbarländern, weiterhin ein geeigneter Gastgeber für zukünftige Treffen sein kann.

Das regionale Konzept der Konferenz so wie die Bedeutsamkeit der Themen und der Teilnehmer, hat zu einem großen Interesse der Medien beigetragen. Die Fernsehstation VIJESTI hat sogar eine dreiteilige Fernsehsendung mit Beiträgen von der Konferenz produziert und ausgestrahlt. Die vielseitige Berichterstattung der Medien stellte nochmals die Kompetenz und den guten Ruf der KAS in Montenegro dar.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Podgorica

Kontakt

Sanija Šljivančanin

Sanija Šljivančanin bild

Projektkoordinatorin

sanija.sljivancanin@kas.de +382 20 246215 +382 20 246 215