Asset-Herausgeber

Gespräch

“Schindlers Liste”

Filmvorführung und Gespräch

Asset-Herausgeber

Details

Iserlohn 2901

Oskar Schindler, ein sudentendeutscher Industrieller und NSDAP-Mitglied, übernimmt während des Zweiten Weltkrieges in Krakau eine Emaillwaren-Fabrik. Aus finanziellen Gründen beschäftigt er dort ausschließlich jüdische Arbeitskräfte, die für ihre Tätigkeit das Ghetto verlassen dürfen. Schindler verhandelt mit den örtlichen SS-Verantwortlichen und gibt seine Fabrik als kriegswichtige Produktion an. Nach der Räumung des Ghettos Krakau und der Deportation ins KZ Plaszow droht dort die Ermordung der Juden. Oskar und seine Ehefrau Emilie Schindler stellen fast 1.200 Juden in ihrer Fabrik ein und retten ihnen das Leben.

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus (27. Januar) zeigen wir 30 Jahre nach der Premiere das Meisterwerk von Steven Spielberg im filmpalast Iserlohn. Im Anschluss an den Film laden wir zum Gespräch mit Michel Friedman, dessen Eltern und Großmutter als sogenannte "Schindler-Juden" über "Schindlers Liste“ gerettet wurden. Gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Paul Ziemiak und Moderatorin Susanna Zdrzalek diskutieren wir über den Film sowie über die Aufarbeitung der NS-Verbrechen.

 

Der Eintrittspreis für die Veranstaltung beträgt 10€ (incl. kleinem Imbiss und einem Softgetränk). Tickets sind zum Vorverkauf im filmpalast Iserlohn sowie an der Abendkasse erhältlich.

Programm

Programm

17.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

Dr. Andreas Schulze

Leiter Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

Filmvorführung

„Schindlers Liste“

 

Im Anschluss

Filmgespräch mit dem Publikum

Prof. Dr. jur. Dr. phil. Michel Friedman

Jurist, Philosoph, Publizist

 

Paul Ziemiak MdB

Mitglied des Deutschen Bundestages,

Vorsitzender deutsch-polnische Parlamentariergruppe

 

Moderation:

Susanna Zdrzalek

Journalistin/Altstipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung

 

 

Der Eintrittspreis beträgt 10,- €

(incl. kleinem Imbiss und einem Softgetränk)

 

 

 

Wir bitten um Anmeldung – bitte per Post/E-Mail oder über das Anmeldeformular unter www.kas.de/westfalen. Sie gilt als angenommen, wenn Sie keine Absage erhalten.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial von den Teilnehmern zeitlich unbegrenzt für online und print erstellte Veranstaltungsberichte, Jahresberichte, Jahresprogramme und Einladungen durch die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden darf. Sollten Sie nicht einverstanden sein, bitten wir um kurze Information vor Ort.

Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Bitte beachten Sie die Datenschutzrichtlinien unter

https://www.kas.de/web/guest/datenschutz.

Rückmeldungen/Feedback: Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an die Leitung des Regionalbüros Westfalen richten unter andreas.schulze@kas.de oder an feedbackpb@kas.de.

Asset-Herausgeber

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

filmpalast Iserlohn, Kurt-Schumacher-Ring 1-3, 58636 Iserlohn

Referenten

  • Prof. Dr. Dr. Michel Friedman
    • Paul Ziemiak MdB
      • Susanna Zdrzalek
        Kontakt

        Dr. Andreas Schulze

        Dr

        Leiter Regionalbüro Westfalen, Politisches Bildungsforum NRW

        andreas.schulze@kas.de +49 231-1087777 - 0 +49 231-1087777 - 7