Ausstellung

„Wir sind die Halden – Orte für uns, Geschichten für jeden“

Ausstellung

Details

Ausstellung_Halden_Misz1
Foto: Valerie Misz

Das Projekt „Wir sind die Halden“ ist im Rahmen des Masterstudiengangs Professional Media Creation der Folkwang Universität der Künste und des SAE Institute Bochum entstanden. Die Künstlerin Valerie Misz ist ein Kind des Ruhrgebiets und entschied sich für die Thematisierung ihrer Heimat.

In ihren Fotografien zeigt sie, wie sich der Strukturwandel und die Renaturierung der Halden auf das Leben der Menschen im Ruhrgebiet auswirken. Sie porträtiert ausgewählte Halden und Protagonisten, die ihre Freizeit mit den verschiedensten Aktivitäten auf den Halden verbringen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung präsentiert die Ausstellung ab dem Jahr 2020 an verschiedenen Standorten im Ruhrgebiet. In Begleitveranstaltungen diskutieren wir über Strukturwandel, Kultur und wirtschaftliche Entwicklung.

 

Es ist täglich von 10.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Haus Oveney am Kemnader See | Oveneystr. 65 | 44797 Bochum

Kontakt

Dr. Andreas Schulze

Dr

Leiter Regionalbüro Westfalen, Politisches Bildungsforum NRW

Andreas.Schulze@kas.de +49 231-1087777 - 0 +49 231-1087777 - 7