Publicador de contenidos

Notas de acontecimientos

Jährliche Konferenz der Partnerorganisationen der Konrad-Adenauer-Stiftung

Am Mittwoch, den 12. Februar 2014, fand die jährliche Konferenz der Partnerorganisationen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bolivien statt. Im Hotel Europa trafen sich die 13 Partner mit der KAS, um die gemeinsame Arbeit zu evaluieren und die Zusammenarbeit zu stärken.

Publicador de contenidos

Am Mittwoch, den 12. Februar 2014, fand die jährliche Konferenz der Partnerorganisationen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bolivien statt. Im Hotel Europa trafen sich die 13 Partner mit der KAS, um die gemeinsame Arbeit zu evaluieren und die Zusammenarbeit zu stärken.

Die Konferenz begann mit der Begrüßung durch Susanne Käss, die die Konrad-Adenauer-Stiftung in Bolivien repräsentiert. Sie begrüßte insbesondere die neuen Partner und unterstrich in Ihrer Ansprache die Bedeutung von starken Stiftungen und NGOs, insbesondere nachdem die dänische NGO IBIS des Landes verwiesen wurde.

Nach der Begrüßung präsentierte Claudia Heins, Koordinatorin des Regionalprogramms "Politische Partizipation Indígena" (PPI) in Lateinamerika, die Arbeit und Ziele des PPI. Die Ausbildung und Förderung von indigenen Führungspersonen auf lateinamerikanischer Ebene ist ein wichtiger Schwerpunkt des PPI. Hauptziele sind die Sensibilisierung traditioneller politischer Akteure, damit diese in ihren Strukturen die indigenen Völker integrieren und der Dialog zwischen Indigenen und nich Indigenen. Um dieses Ziele zu erreichen, arbeitet die KAS mit indigenen Führungspersonen und Institutionen zusammen. Diese Führungspersonen und Institutionen fördern demokratische Werte, Dialog, friedliche Konfliktlösungen und die Zusammenarbeit mit nicht- indigenen Gruppen, um öffentliche Politik im Interesse der Gesamtgesellschaft zu gestalten.

Nach der Einführung durch Susanne Käss und Claudia Heins folgte eine Vorstellungsrunde der Partnerorganisationen und ihrer thematischen Schwerpunkte:

Jannett Oporto stellte infoRSE vor, eine Organisation, die die soziale Verantwortlickkeit (social responsibility) von Unternehmen stärkt und darüber informiert. www.inforse.com.bo

Die Stiftung Tribuna Constitucional, vorgestellt von Silvia Salame, ist eine Institution, deren Ziel die Förderung und Verteidigung des Rechtsstaates, der politischen Konstitution des Staates sowie der Menschenrechte ist. www.tc.org.bo

ÁGORA, vorgestellt von Carlos Alfred, ist eine Stiftung von und für junge Menschen und Studenten, die beispielsweise die kommen Präsidentschaftswahlen und die Beteiligung junger Menschen an den Wahlen thematisiert.

Oscar Ortiz präsentierte die Stiftung Nueva Democracia, die sich unter anderem für die Förderung demokratischer Werte einsetzt. www.nuevademocracia.org.bo

Rony Colanzi von der Stiftung AMÉRIDA arbeitet seit langer Zeit mit der KAS zusammen und arbeitet momentan an Projekten, die die Präsidentschaftswahlen und den Fiskalpakt thematisieren.

Erick Kierig und Marisol Bilbao la Vieja stellten den Bolivianischen Verband der Politikwissenschaft ABCP vor, der sich der Aufgabe der Stärkung und der Verbreitung der Politikwissenschaft in Bolivien widmet. Ziel des ABCP ist es, durch die Arbeit der professionellen Politikwissenschaftler einen Beitrag zur Konsolidierung der Demokratie als Regierungs- und Lebensform zu leisten. www.abcp.org.bo

Die Journalimusstiftung, Fundación para el periodismo, vorgestellt von Renán Estensoro, setzt sich für die Pressefreiheit ein und veranstaltet beispielsweise bald einen Workshop zur Wahlberichterstattung. www.fundacionperiodismo.org

Rafael Loyaza präsentierte den Studiengang Kommunikationswissenschaft der Universidad Catolica Boliviana, UCB Comunicación. Die grundlegende Mission der Universidad Católica Boliviana "San Pablo" ist die stetige Suche nach Wahrheit mittels Forschung, Erhalt und Vermittlung des Wissens zum Wohle der Gesellschaft. www.ucb.edu.bo

Die Stiftung CONSTRUIR wurde vorgestellt von Ramiro Orias, der die Schwerpunkte der Stiftung, die indigenen Rechte und die Entwicklung, darstellte. Prinzipiell ist CONSTRUIR eine Stiftung, die sich für Forschung, Bildung, Kommunikation, Beratung und Interessenvertretung einsetzt. www.fundacionconstruir.org

Die Stiftung Milenio entwickelt Analysen und liefert Einschätzungen zu den Themen Wirtschaft, Politik und nachhaltige Entwicklung mit dem Ziel, die öffentliche Politik zu unterstützen. Auf diesem Wege soll eine neue „Vision Boliviens“ geschaffen werden, welche den Prozess der Modernisierung stärkt. Vorgestellt wurde sie von Napoleón Pacheco. www.fundacion-milenio.org

CERES ist ein Forschungszentrum, welches sich mit der wirtschaftlichen und sozialen Realität in Bolivien auseinandersetzt, so der Präsident des Zentrums Roberto Laserna. www.ceresbolivia.org

Armando de la Parra stellte die Stiftung FUNDAPPAC vor, welche die Unterstützung der Demokratie sowohl auf parlamentarischer Ebene als auch im Rahmen der politischen Beteiligung der Bürger zum Ziel hat. Durch Fortbildungsmaßnahmen, Foren, Studien und Publikationen soll zur Qualifizierung der Parlamentsarbeit, zur Stärkung der politischen Institutionen, zur Umsetzung von Reformvorhaben und zu einer engeren Zusammenarbeit zwischen Parlament und Bürgern beigetragen werden. www.fundappac.org

Antonio Vargas stellte den Journalistenverband von La Paz APLP vor, der sich für die Meinungsfreiheit als Grundstein der Demokratie einsetzt. www.aplp.org.bo

Nachdem sich alle Partnerorganisationen vorgestellt haben, ging Dr. Iván Velásquez, Koordinator der KAS auf die Koordination der Aktivitäten ein, sprach Probleme und Positives in der Zusammenarbeit an. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten stehen im Jahr 2014 die ausstehenden Wahlen.

Epifania Vega und Anahi Arze, die in der Verwaltung der KAS Bolivien arbeiten, hielten im Anschluss daran einen Vortrag über wichtige Aspekte bei der Administration von Projekten, wie beispielsweise der Abrechnung. Dieses Thema wurde am Nachmittag in einem Workshop vertieft.

Weiteren inhaltlichen Input gab es vor dem Mittagessen von Dr. Carlos Derpic, der das Gesetz Nr. 351 vorstellte und erklärte. Das Gesetz betrifft die Arbeit und Registrierung aller zivilgesellschaftlichen Organisationen.

Compartir

Publicador de contenidos

comment-portlet

Publicador de contenidos

Publicador de contenidos